| 00.00 Uhr

Lokalsport
Oppum gewinnt mit Mühe und bleibt Erster

Handball-Verbandsliga. Der TV Oppum bleibt auch nach sechs Spieltagen die einzige ungeschlagene Mannschaft der Verbandsliga. Der Weg zum 22:21 (11:9) Erfolg bei der Turnerschaft Lürrip war allerdings über weite Strecken beschwerlich. Unter denkbar schlechten Voraussetzungen war der Tabellenführer in das Duell mit den Mönchengladbachern gegangen. Mit Daniel van den Berg und Martin Prondzynski biss sich der komplette Mittelblock angeschlagen durch die Begegnung, und auch Torhüter Dominik Heesen war nach einem grippalen Infekt unter der Woche nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.

Nichtsdestotrotz verrichtete die Defensive gewohnt souverän ihren Job und war erneut das Fundament des Erfolges. Lürrip bot dem Altmeister über die gesamten 60 Minuten Paroli, wenngleich dieser, mit Ausnahme der Anfangsphase, stets führte. Die abermalswenig durchschlagenden Offensivbemühungen verhinderten jedoch einen klareren Verlauf. Letztendlich war der doppelte Punktgewinn ein Musterbeispiel für einen Arbeitssieg.

"Für mich ist es immer wieder etwas besonderes, nach Lürrip zu kommen. Ich habe ein solch enges Match erwartet, da Lürrip ein sehr unbequemer Kontrahent ist. Im Hinblick auf die vielen angeschlagenen Akteure müssen wir mit dem Auftritt zufrieden sein. Es war eine gute geschlossene Mannschaftsleistung", sagte Trainer Ljubomir Cutura zu der Partie bei seinem ehemaligen Verein.

TV Oppum: Heesen, Spodzieja - Arend (1), E. Schwarz (7), Walch (3), Küsters (2), van den Berg (1), Hummel (2), Kilic, Opper (3), Held (1), Prondzynski (2)

(MP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Oppum gewinnt mit Mühe und bleibt Erster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.