| 00.00 Uhr

Lokalsport
Oppum nach Niederlage Letzter

Oberliga. Handball: Der TV Oppum verlor das vierte Saisonspiel in der Oberliga gegen die DJK Unitas Haan 20:28. Von Kevin Glavan

Die Handballer des TV Oppum mussten eine bittere 20:28-Niederlage gegen die DJK Unitas Haan hinnehmen. Gegen einen vergleichbar starken Gegner besiegelte eine deutlich schlechtere Chancenverwertung Oppums vierte Niederlage in Folge. Damit befindet sich der Altmeister zur Herbstpause als einzige Mannschaft ohne Punkt am Tabellenende.

Sowohl Matthias Opper als auch Jan Walch hatten sich rechtzeitig vor der Partie fit gemeldet und standen in der Oppumer Startaufstellung. In der ersten Viertelstunde hielt Oppum noch mit den Gästen aus Haan mit. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Cutura war dennoch nicht zufrieden, da seine Mannschaft sich mehrere Fehler leistete, die eine Führung verhinderten. Beim Stand von 7:7 stellte Gästetrainer Jurek Tomasik seine 6:0 Abwehrformation noch defensiver ein, gegen die der Altmeister in der Folge kaum noch spielerische Mittel fand. In der Abwehr fehlte es dem TV zudem an der nötigen Aggressivität, um das Angriffsspiel der Haaner zu unterbinden. Durch einen 0:5 Lauf der Gäste gelangten die Oppumer ins Hintertreffen. Selbst in Überzahl gelang es dem Altmeister nicht mehr, das Tor zu treffen und ließ einfach Gegentore zu. Moritz Blau erzielte per Strafwurf das Tor zum 10:16-Rückstand aus Sicht des TV zur Halbzeit.

Im zweiten Durchgang zeigte sich die Abwehr des Altmeisters stark verbessert. Bis zur 45. Minute gelangen den Gästen aus Haan nur vier Treffer. Die Oppumer allerdings schafften es nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Nach dem 15:20-Zwischenstand spielte sich das Team von Cutura mehrere Großchancen heraus und warf ohne Bedrängnis aufs Tor, jedoch scheiterten die Gastgeber entweder am gut aufgelegten Sebastian Goeke oder an ihren eigenen Nerven. "Uns fehlt es schon seit dem ersten Spiel an Selbstvertrauen im Torabschluss. Daran müssen wir dringend arbeiten", sagte Cutura, "Wären wir auf zwei Tore heran gekommen, so hätten wir noch eine Chance gehabt."

In der Schlussphase der Partie gab es kein Aufbäumen mehr gegen die drohende Niederlage. Die Gäste nutzten klar heraus gespielte Torchancen und setzten sich auf acht Tore ab. Cutura kritisierte: "Zum Schluss haben sich meine Spieler aufgegeben. Das darf uns nicht noch einmal passieren." Jetzt gilt es in der Herbstpause, Selbstvertrauen zu gewinnen und mit frischem Elan weiter zu machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Oppum nach Niederlage Letzter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.