| 00.00 Uhr

Lokalsport
Oppum unterliegt dem Zweiten

Lokalsport: Oppum unterliegt dem Zweiten
Jan Walch spielte gestern nur unter starken Schmerzen und kam daher nur zu sporadischen Einsätzen - mehr ließ sein lädiertes Handgelenk nicht zu. FOTO: Thomas Lammertz
Oberliga. Handball: Beim 24:27 gegen den TV Angermund bot der Altmeister eine starke kämpferische Leistung. Von Kevin Glavan

Der TV Oppum unterlag dem Tabellenzweiten TV Angermund knapp mit 24:27 (10:12). Der Altmeister zeigte über das ganze Spiel hinüber eine starke kämpferische Leistung. Bei der Chancenverwertung besteht jedoch noch Verbesserungsbedarf. Die Mannschaft von Ljubomir Cutura musste über weite Phasen auf Jan Walsch verzichten, der aufgrund einer noch nicht diagnostizierten Handverletzung nur unter starken Schmerzen spielte und somit nur sporadisch zum Einsatz kam.

Die Oppumer starteten stark in die Partie. Dank dreier Tore von Matthias Opper setzte sich der Altmeister auf 3:0 ab. Auf der Gegenseite verbuchte der TV Angermund erst in der 6. Spielminute den ersten Treffer. Drei Tore in Folge von Nils Thanscheid sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich in der 10. Minute. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei der sich keine Mannschaft absetzte. In den Schlussminuten fingen sich die Gäste zwei Zeitstrafen ein, die der TV Oppum jedoch nicht ausnutzte. Angermund setzte sich bis zur Halbzeit auf 12:10 ab. "Wir haben in den Überzahlsituationen nicht clever genug gespielt", sagte Falk Schwarz, Co-Trainer der Oppumer.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs lief bei den Gastgebern nicht viel zusammen. "Wir haben den Beginn der zweiten Halbzeit verschlafen und vorne zu viele Fahrkarten verschossen", sagte Schwarz. Ein 5:1-Lauf aus Sicht von Angermund sorgte für eine komfortable 17:11 Führung. Nach zwei Zeitstrafen gegen Raffael Winter und Niko Merten im Trikot der Gäste gelang es dem TVO zwar, sich auf drei Tore heran zu spielen (17:20), aber nicht mehr, diesen Rückstand einzuholen. Angermund spielte seine Führung clever aus und schlug den Altmeister am Ende mit 24:27.

Dass am Ende nichts Zählbares heraussprang, lag vor allem auch an der Klasse der Angermunder. Besonders Matthias Jakubiak im Tor der Gäste wehrte zahlreiche Bälle des Altmeisters ab. Dennoch ist Falk Schwarz zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. "Wir haben heute eine tolle Moral bewiesen und gegen einen starken Gegner phasenweise auf Augenhöhe mitgespielt", sagte er. Am kommenden Wochenende wartet der nächste harte Brocken auf den TVO. Dann ist er beim MTV Rheinwacht Dinslaken zu Gast, der den dritten Tabellenplatz belegt und seine jüngsten drei Heimspiele allesamt gewonnen hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Oppum unterliegt dem Zweiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.