| 00.00 Uhr

Lokalsport
Paolo Lorenzi gewinnt das Challenger-Turnier auf Sizilien

Tennis. Der für den Bundesligisten HTC Blau-Weiß Krefeld an Nummer eins spielende Italiener gewann gestern Abend das Finale des Challenger-Turniers in Caltanissetta auf Sizilien. Im Finale bezwang er seinen Landsmann Alessandro Giannessi, der 2013 und 2014 für Krefeld spielte, mit 6:4, 6:2. Lorenzi war an Nummer 1 gesetzt. Nachdem er in den ersten beiden Runden jeweils einen Satz hatte abgeben müssen, gewann er das Halbfinale gegen Radu Albot aus Moldawien mit 6:4, 6:4. Auch die für Blau-Weiß aufschlagenden Inigo Cervantes und Neuzugang Marco Cecchinato spielten auf Sizilien.

Der Spanier musste sich in der ersten Runde Giannessi geschlagen geben. Cecchinato schied in der zweiten Runde überraschend gegen den Deutschen Cedrik-Marcel Stebe aus. Paolo Lorenzi gehört beim heute beginnenden Rasen-Turnier in Halle zum Hauptfeld und bereitet sich auf das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon vor. Daniel Altmeier aus St. Hubert, der für den Bundesligisten Gladbacher HTC spielt, schied in Halle in der Qualifikation aus.

(hgs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Paolo Lorenzi gewinnt das Challenger-Turnier auf Sizilien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.