| 00.00 Uhr

Lokalsport
Patrick Terhuven Vierter bei der NRW-Einzelmeisterschaft

Schach. In Hennef wurde die Einzelmeisterschaft 2017 des Schachbundes Nordrhein-Westfalen ausgetragen, bei der 16 Vertreter aus den sechs NRW-Verbänden am Start waren. Patrick Terhuven (Krefelder Schachklub Turm 1851) hatte sich als Vizemeister des Niederrheinischen Schachverbandes 1901 für die Meisterschaft qualifiziert, bei der sieben Runden nach dem Schweizer System um den Titel gespielt wurden wurden.

Terhuven startete mit zwei Gewinnpartien, verlor jedoch in der dritten Runde gegen den Titelverteidiger Eugen Heinert (OSC Rheinhausen, DWZ 2177) und in der vierten Runde gegen den späteren Vizemeister Dominik Plaßmann (Gütersloher SV, DWZ 2161), der als einziger Teilnehmer unbesiegt blieb. Mit Siegen in der fünften und sechsten Runde rückte Terhuven wieder in die Spitzengruppe vor, und erzielte mit einem Remis in der Schlussrunde gegen Timo Küppers (SF Essen-Katernberg, DWZ 2091) mit 4,5 Punkten den vierten Platz punktgleich mit dem Drittplatzierten Stefan Arndt (Ennepe-Ruhr Süd, DWZ 2187), der bei der Sonderwertung einen Punkt mehr aufwies. Als sechster der Startrangliste des 16-köpfigen Teilnehmerfeldes rückte Terhuven auf Rang vier vor und verbesserte er sich um 40 auf 2133 DWZ-Ratingpunkte. Schlussrangliste: 1. Heinert 5,5 Punkte/25,5 Sonderwertung 2. Plaßmann 5,5/25,0 3. Arndt 4,5/25,5 4. Terhuven 4,5/24,5 Sonderwertung.

(-ken)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Patrick Terhuven Vierter bei der NRW-Einzelmeisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.