| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pinguine - 0:5 beim Sommer-Eishockey

Lokalsport: Pinguine - 0:5 beim Sommer-Eishockey
Daniel Pietta, hier von einem Iserlohner bewacht, wird in dieser Saison als Kapitän der Pinguine das C auf der Brust tragen. FOTO: fOTO. sAMLA
Del. Eishockey: Die Krefelder mussten sich gestern Abend bei den Iserlohn Roosters in ihrem ersten Testspiel der Saison geschlagen geben. Daniel Pietta ist der neue Kapitän. Morgen steigt im KöPa gegen die Frankfurt die Heimpremiere. Von H.-G. Schoofs und Josef Hermanns Berichten Aus Iserlohn

Von den sehr guten Trainingseindrücken der vergangenen Tage war bei den Pinguinen gestern im Testspiel gegen die Iserlohn Roosters wenig zu sehen. Bei typischem Sommer-Eishockey herrschte bei den Krefeldern noch mächtig Sand im Getriebe. Erschwerend kam hinzu, dass auf dem Eis der Halle am Seilersee angesichts der hohen Außentemperaturen teilweise Wasser stand. Vor dem ersten Test wurde bei den Krefeldern die Kapitänsfrage geklärt. Wie erwartet, löst Daniel Pietta Routinier Herberts Vasiljevs ab. "Herbie soll die jungen Spieler führen. Mit seiner Vorbildfunktion und seiner großen Erfahrung hat er auch außerhalb der Eisfläche eine Menge zu tun", sagte Rüdiger Noack. Trainer Rick Adduono hatte am Morgen mit Vasiljevs ein klärendes Gespräch geführt.

Beide Mannschaften traten in ihrem ersten Vorbereitungsspiel mit sieben Verteidigern und zwölf Stürmern an. Bei den Pinguinen wurde Neuzugang Hunter Bishop noch geschont, der eventuell am Sonntag sein Debüt im Schwarz-Gelben Trikot geben soll. Im ersten Drittel waren die Roosters die gefährlichere Mannschaft und führten nach 20 Minuten verdient mit 1:0. Torwart Tomas Duba verhinderte einen größeren Rückstand. Yared Hagos zielte bei einem Alleingang genau in die Fanghand von Torwart Lange. Im zweiten Abschnitt verflachte das Match ein wenig. In Unterzahl kassierten die Krefelder das 0:2. Torwart Duba entschärfte einen von Robin Weihager verschuldeten Penalty von Ross. Eine klare Torchance der Schwarz-Gelben gab es bis zur zweiten Pause nicht. Torwart Duba war angesichts der Hitze so geschafft, dass Patrick Klein für ihn ins Tor kam. Der wurde beim 0:3 kalt erwischt. In den letzten zehn Minuten machten die Pinguine viel Druck, der Ehrentreffer gelang ihnen trotz guter Einschussmöglichkeiten nicht mehr.

Morgen bekommen die KEV-Fans die Pinguine zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Eis des KöPa zu sehen, wenn sie mit dem Zweitligisten Frankfurt Lions die Schläger kreuzen. Gut 4500 Zuschauer werden erwartet. Dauerkarten-Kunden, deren Karte per Post bis heute noch nicht eingetroffen ist, können sich morgen ab 13.30 Uhr im Fanshop melden. Einige der älteren Anhänger bedauern, dass die Eispremiere nicht wie bisher in der "alten Dame" Rheinlandhalle stattfindet. Die Pinguine sehen dieses Testspiel auch organisatorisch als Generalprobe für das erste Heimspiel in der Champions Hockey League gegen Finnlands Meister Kärpät Oulu am kommenden Donnerstag.

Die Lions aus Hessen konnten sich bereits seit Sonntag an die Luft am Niederrhein gewöhnen. Da die Stadt Frankfurt dem Klub bis jetzt in ihrer Arena am Ratsweg kein Eis zur Verfügung stellt, schlugen sie in Duisburg ihre Zelte auf, wo täglich zweimal trainiert wurde. Gestern Abend fuhr das Team zu seinem ersten Testspiel gegen den Ligakonkurrenten EC Bad Nauheim nach Diez. Obwohl Frankfurt "nur" in der DEL2 mitmischt, wird das Wiedersehen mit dem ehemaligen DEL-Konkurrenten kein Zuckerschlecken für die Pinguine. Mit David Cespiva, Marc Schaub und Niels Liesegang kehren zwei ehemalige Krefelder an ihre frühere Wirkungsstätte zurück. Im Tor der Lions ist der Finne Antti Ore die Nummer eins. Der absolvierte im Sommer in seiner Heimat gemeinsam mit Tomas Duba, dessen Frau aus Finnland stammt, nicht nur einige Trainingseinheiten auf dem Eis. "Im Tischtennis habe ich ihn schon geschlagen", berichtete Duba gestern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pinguine - 0:5 beim Sommer-Eishockey


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.