| 00.00 Uhr

Lokalsport
Pinguine: Marcel Müllers Rückkehr soll besiegelt sein

Eishockey. Wenn sich heute die sportliche Leitung der Krefeld Pinguine mit Aufsichtsratschef Wolfgang Schulz trifft, dann soll eine wichtige personelle Entscheidung fallen. Wie unsere Zeitung gestern erfuhr, soll die Rückkehr von Marcel Müller besiegelt sein. Eigentlich war der Wechsel des Stürmers von Hamburg nach Krefeld schon lange geplant. Als Müller dann aber während seines Urlaubs in Australien vom Aus der Hamburg Freezers erfuhr, mit denen er sich über eine Vertragsauflösung geeinigt hatte, drohte der Wechsel zu platzen. Denn der Auflösungsvertrag war noch nicht unterschrieben.

"Wir haben unseren Hut weiter in den Ring geworfen", sagte Aufsichtsratschef Schulz am vergangenen Freitag im Gespräch mit unserer Zeitung. Seit Saisonende ist Müllers Rückkehr ein Thema in Krefeld. In Hamburg war der fast 28-Jährige nach seinem Wechsel als Königstransfer präsentiert worden. Doch die Erwartungen konnte er mit acht Treffern in 50 Spielen und den dabei gezeigten Leistungen nicht erfüllen. In Krefeld hatte er in nur 35 Spielen 22 Mal ins Schwarze getroffen.

Neues gibt es vom ehemaligen Krefelder Stürmer Istvan Sofron, der vom EC Klagenfurt zu einem Heimatverein Székesfehervar Budapest zurück kehrt, der in der österreichischen Topliga spielt.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Pinguine: Marcel Müllers Rückkehr soll besiegelt sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.