| 00.00 Uhr

Lokalsport
Preussen springt für Fischeln ein und verliert nur 0:5

Fußball. Weil der VfR Fischeln wegen großer personeller Engpässe sein für Samstag geplantes Testspiel beim Westfalenligisten TSV Marl-Hüls kurzfristig absagen musste, die Grün-Weißen mit dem Restkader und Gastspielern aber unbedingt ein, wenn auch inoffizielles, Trainingsspiel bestreiten wollten war der Oberligist froh, dass Preussen Krefeld kurzfristig einsprang. Das Team waus Fischeln war deshalb so dezimiert, weil ein halbes Dutzend Türkei-Rückkehrer wegen des Militärputsch noch nicht eingetroffen war, verschiedene sind gerade erst in Urlaub gefahren bzw. der ein oder andere ist verletzt. Und der engagierte A-Ligist, der vor kurzem sich dem KFC Uerdingen nur mit 0:5 beugen musste, verlor mit dem selben Resultat auch an der Kölner Straße (Halbzeit: 0:1). Und er machte dabei deutlich, dass es nicht von ungefähr kommt, das Kenner der Szene ihn in Sachen Aufstieg schon auf der Rechnung haben. Die Claesgens-Auswahl erwartet übrigens zum Meisterschaftsauftakt am 14. August den Stadtrivalen BV Union zum Kräftemessen.

Nach drei Treffern an Pfosten bzw. Latte sorgte Stefan Linser per Kopf nach Breuer-Ecke für die längst überfällige Fischelner Pausenführung (37.). Nach dem Seitenwechsel ging es dann anfänglich Schlag auf Schlag, und Selim Özdemir (47.), Shunya Ando (53.) und Kevin Breuer (58., Freistoß) stellten auf 4:0. Die Tore zwei und drei wurden von Gastspielern, deren Zukunft noch offen ist, erzielt. Den Schlusspunkt setzte Dustin Orlean (87.).

(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Preussen springt für Fischeln ein und verliert nur 0:5


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.