| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rhenania setzt sich an die Spitze

Tischtennis. Der Königshofer Landesligist gewinnt 9:4 in Gierath, SC Bayer unterliegt 4:9 gegen Altena. Von Frank Langen

Die Damen des SC Bayer Uerdingen zieren nach der 2:8-Niederlage gegen die DJK Holzbüttgen III ohne einen Punktgewinn das Ende der Verbandsliga. Nach dem 0:2 in den Doppeln verpasste es Verena Duhr im ersten Einzel zu punkten, sie unterlag mit 10:12 im fünften Satz. Auch in ihrem zweiten Spiel musste sich Duhr mit 2:3 beugen. Selina Zimmermann gelang danach noch der Ehrenpunkt für Uerdingen, der mehr der Ergebniskorrektur diente.

Die Oberligaherren des SC Bayer Uerdingen unterlagen zu Hause dem TTC Altena mit 4:9. Nach einem 1:2 in den Auftaktdoppeln, bei dem lediglich das Spitzendoppel Matthias Uran und Andreas van Huck punktete, blieb Uerdingen in den ersten Einzel ohne Glück. Zunächst unterlag Matthias Uran in fünf Sätzen, Thomas Schettki muss nach vier knappen Sätzen passen und Christian Peil verlor den Entscheidungssatz mit 9:11. Im unteren Paarkreuz waren hatten dann Johannes Dimmig und Andreas van Huck mit ihren Fünfsatzsiegen das glücklichere Ende für sich. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel allerdings so gut wie gelaufen, denn mehr als das zwischenzeitlich 4:8 durch Christian Peil sprang nicht mehr heraus.

Für Verbandsligist TSV Bockum hat sich der vierstündiger Kampf beim TB Beckhausen nicht gelohnt, denn der TSV unterlag gestern Mittag knapp mit 7:9. Bockum begann mit einem 2:1 in den Doppeln und hielt bis zum 4:4 die Partie noch offen und ausgeglichen. Doch dann setzten die Gastgeber mit drei aufeinanderfolgenden Siegen einen wichtigen Akzent in der Partie. Bockum gelang es anschließend noch den drei Punkterückstand aufzuholen und mit einem Rückstand von 7:8 Beckhausen in das Abschlussdoppel zu drängen. Den zu Spielbeginn noch siegreichen Duo Böhnisch/Rao gelang es aber nicht, ein Unentschieden herauszuholen.

In der Landesliga läuft der derzeit für Rhenania Königshof, die von der 6:9-Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Anrather TK II profitierte und sich dank des 9:4-Siegs bei der SG RW Gierath selber an die Tabellenspitze setzte. Oliver Belles und Tobias Stiefel unterlagen im ersten Doppel, Rhenania ging aber noch mit einem 2:1 in die Einzel. Hier hielt Gierath bis zum 3:3 noch mit. Der Fünfsatzsieg von Detlef Abraham zum 5:3 war dann wie eine Signalwirkung für die Königshofer, die sich immer mehr absetzten Einzig Oliver Belles musste noch einmal passen, kurz danach holte sich Tobias Stiefel in drei Sätzen das 9:4.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rhenania setzt sich an die Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.