| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rot-Weiß Kempen: Herren 70 führen Niederrheinliga an

Tennis. Nach dem 5:1 gegen Essen dürften die Kempener bei der Vergabe der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden. Von Alex Gruber

Die Herren 70 des TK Rot-Weiß Kempen haben mit dem 5:1-Sieg gegen den TC Am Volkswald Essen ihre Spitzenstellung in der Tennis-Niederrheinliga untermauert und führen die Tabelle vor dem punktgleichen TC Johannesberg an. "Wir sind zufrieden. Es läuft derzeit ganz gut", gab sich Teamchef Adolf Schroeder bescheiden. Dabei sieht es derzeit so aus, dass Kempen bei der Vergabe der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden wird. Gegen Volkswald Essen musste lediglich Alfons Ehm hart kämpfen. Gegen Hugo Korte gewann der Rot-Weiße-Spitzenspieler im Champions-Tiebreak mit 10:7. Alle weiteren Einzel wurden glatt gewonnen. Eine Überraschung gab es im ersten Doppel. Die Kempener Peter Schuster und Uli Wittkämper verloren gegen Eichner/Haase mit 5:7, 4:6.

Bei den Herren 65 verläuft die Saison bei der TG Willich sowie beim TC GW St. Tönis nicht so flüssig wie erhofft. In der Gruppe A der Niederrheinliga verlor die TG Willich das Spiel gegen den TC RW Emmerich glatt mit 2:7. Dies war nach dem Auftakt gegen die Sportfreunde Hamborn (1:8) die zweite hohe Niederlage für Willich. "Da wahrscheinlich zwei Mannschaften absteigen, dürfte ein Klassenerhalt an ein Wunder grenzen. Aber noch werfen die Spieler die Flinte nicht ins Korn, sondern werden weiter kämpfen", sagte Pressesprecherin Ursula Porten. Die Emmericher waren insgesamt zu stark besetzt. Lediglich Hans-Josef Dohmen hielt leistungsmäßig mit und gewann gegen Hans Sackers sein Einzel mit 7:6, 7:5. Den zweiten Willicher Punkt verbuchte das Doppel Hannappel/Krüppel.

In der Gruppe B hatte der TC GW St. Tönis Pech in seinem Auftaktspiel und verlor gegen den TSV Bocholt mit 4:5. Nach einem 3:3 in den Einzeln, in denen Richard Pardon, Paul-Heinrich Schwinning und Horst Borowicz siegreich waren, punktete nur noch das Doppel Pardon/Schwinning.

Auch bei den Herren 70 des TC GW St. Tönis läuft es nicht rund. Nach dem 0:6 gegen den Wiescheider TC gab es nun erneut mit dem 0:6 gegen den Unterbarmer TC die "Höchststrafe". Damit liegen die St. Töniser nach zwei Spieltagen auf dem letzten Platz der 1.Verbandsliga. Ähnlich ist der bisherige Saisonverlauf bei den Herren 70 der TG Willich, die nach der 2:4-Niederlage gegen den TC Rees Vorletzter in der 2. Verbandsliga sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rot-Weiß Kempen: Herren 70 führen Niederrheinliga an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.