| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schwalbe-Team reist nach Bayern

Triathlon. Das Bundesligateam des KKK startet in Ingolstadt. Erfolgreicher Test für den Frankfurt Ironman.

Keine Verschnaufpause gibt es für die Bundesliga-Triathletinnen des Schwalbe-Teams vom Krefelder Kanu Klub. Eine Woche nach dem Auftakt im Kraichgau steht am Sonntag in Ingolstadt bereits der zweite Erstliga-Wettkampf auf dem Programm. Der 1. Vorsitzende Frank Brünsing und Team-Manager Guido Pesch waren sehr zufrieden mit dem vierten Platz am vergangenen Wochenende: "Wir haben das Optimum herausgeholt und immerhin Teams wie Witten, Potsdam und Griesheim schlagen können", sagte Pesch, Leistungsträgerin Petra Kurikova (Platz 7 im Kraichgau) überzeugen konnte, das Team auch in Ingolstadt wieder anzuführen: "Petra hatte ursprünglich für die WM-Serie in Leeds gemeldet, aber die Rennen in der Bundesliga machen ihr viel Spaß."

Erneut dabei sein werden auch Pien Keulstra und Sophie Fischer. Die 19-jährige Fischer war letzte Woche etwas enttäuscht und haderte selbstkritisch mit ihrer Radperformance. Dass sie aber eine sehr starke Läuferin ist, hat sie bewiesen, lief sie doch die abschließenden 5-Kilometer in deutlich unter 18 Minuten. Caroline Pohle wird ihr Bundesliga-Debüt für das Schwalbe-Team geben. "Caro ist eine sehr starke Schwimmerin und wird mit Petra zusammen versuchen die erste Radgruppe zu erwischen", sagt Pesch. Erlangen, Buschhütten und Lemgo gehen in Bayern wieder als Favoriten an den Start. Dahinter wollen sich die Krefelderinnen so teuer wie möglich verkaufen.

Für Nicole Winck, Roman Dülks, Sebastian Minke und Wolfgang Müller aus den unteren Ligenteams des KKK ging es am Wochenende beim Pflüger-Triathlon in Harsewinkel über die Mitteldistanz. Mit 2000 m Schwimmen, 80 km Radfahren und 20 km Laufen stellte dieser Wettkampf den letzten großen Test vor dem eigentlichen Saison-Highlight, dem Langdistanz-Triathlon der Challenge in Roth und dem Ironman in Frankfurt dar. Während Nicole Winck schon nach dem Schwimmen auf den vorderen Plätzen zu finden war, kam Dülks mit dem Rad so richtig in Fahrt und war einer von nur fünf Startern, der die Zwei-Stunden-Marke unterbieten konnte. Minke zeigte beim Laufen, in welcher guten Form er ist und kam dem Platz auf dem Podest noch richtig nahe. Nicole Winck sicherte sich mit knappen Vorsprung den dritten Platz in der Gesamt- und den 2. Platz in der AK-Wertung. Minke erreichte als 6. knapp vor Roman Dülks auf Platz 7, welcher sich mit deutlichem Vorsprung den Sieg in seiner AK sichern konnte, das Ziel. Müller lieferte in allen drei Disziplinen einen gekonnt gleichmäßiges Ergebnis ab und finishte auf dem 65. Platz und sicherte sich damit den 2. Platz in der AK55.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schwalbe-Team reist nach Bayern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.