| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sextett des SV Bayer kassiert bei der EM zweite Niederlage

Europameisterschaft. Wasserball: Gegen Frankreich verlor Deutschland 3:12 Von Frank Langen

Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft der Frauen hat gestern in ihrem dritten Gruppenspiel gegen Frankreich nach der 3:12 (0:2,2:3,0:4,1:3)-Niederlage den vorzeitigen Einzug in das Viertelfinale verpasst. In der Kombank Arena in Belgrad geriet das deutsche Aufgebot mit den sechs Uerdinger Spielerinnen Claudia Blomenkamp, Claudia Kern, Belen Vosseberg, Anja und Bianca Seyfert sowie Torhüterin Bianca Ahrens im 45. Länderspielduell der beiden Teams nach zwei Minuten schon mit 0:2 in Rückstand.

Nach dem 1:2-Anschlusstreffer der Hannoveranerin Carmen Gelse im zweiten Viertel kam zwar etwas Hoffnung auf, den Franzosen Paroli bieten zu können, im weiteren Verlauf zeigten die deutschen Spielerinnen jedoch immer wieder Schwächen im Abschluss. Zumeist gelang es nicht, den Abwehrriegel zu knacken, so dass der Angriff nach Ablauf der Uhr aufgegeben musste. Die Französinnen hingegen kamen immer wieder durch schnelle Konter zu ihren Toren, womit sie ihren Vorsprung auf 5:1 ausbauten. Kurz vor der Halbzeit traf die Uerdingerin Claudia Kern noch zum zwischenzeitlichen 2:5.

Ein ähnliches Bild ergab sich in der zweiten Hälfte, bei der sich Belen Vosseberg für das 3:10 verantwortlich zeigte. Trotz der zweiten Niederlage im dritten EM-Spiel hat Deutschland noch die Chance auf das EM-Ziel Viertelfinale und die Teilnahme an der Olympia-Qualifikation. Dazu bedarf es aber am Dienstag ab 12.30 Uhr ein Sieg gegen Kroatien. Zuvor wartet für das Team von Bundestrainer Milos Sekulic (Krefeld) am Sonntag um 12.30 Uhr eine fast unlösbare Aufgabe mit Titelverteidiger Spanien.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sextett des SV Bayer kassiert bei der EM zweite Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.