| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sieg und Niederlage für die Billardfreunde

Billard. In den Play-offs der Billard-Bundesliga um die deutsche Mehrkampfmeisterschaft haben die Billardfreunde (BF) Königshof im Heimspiel einen verdienten Sieg mit 6:2 gegen den Tabellenführer BC Hilden gelandet. Im Auswärtsspiel gegen ABC Merklinde gelang ihnen jedoch nicht die Revanche für die 3:5-Niederlage im Hinspiel, und die Krefelder mussten mit einer deutlichen 1:7-Niederlage die Heimreise antreten. Von Günter Wagner

Zum Auftakt der Heimpartie gegen den Spitzenreiter aus Hilden gewann Dirk Menzel in der Freien Partie gegen Markus Melerski mit 300 Points in drei Aufnahmen. In der Schlussserie gelangen ihm 257 Points. "Ich habe die Nerven behalten und konnte die Bälle unter Kontrolle halten", sagte Menzel. Dieser Sieg beflügelte besonders Uwe Matuszak, der im Einband den mehrfachen Meister im Einzel, Thomas Wildförster, mit 100 zu 94 Points besiegte. Wiel van Gemert verlor im Cadre 47/2 gegen Arnd Riedel mit 149:200 Points. Der in Topform spielende Patrick Niessen sicherte gegen Maarten Janssen mit 150:49 Points den Tagessieg.

Beim ABC Merklinde war das Team aus Krefeld hingegen chancenlos. Michael Woidowski gegen Christian Pöther (223:300), Wiel van Gemert gegen Markus Dömer (19:100) und Dietmar Rosens (84:150) verloren ihre Spiele. Lediglich Patrick Niesen holte gegen Marek Faus mit 200:200 im Cadre 47/2 den Ehrenpunkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sieg und Niederlage für die Billardfreunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.