| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skating Baers kämpfen für Play-offs um zweiten Platz

2.. Morgen ist Tabellenführer Miners Oberhausen zu Gast.

bundesliga (C.N.) Die Krefelder Skating Bears bestreiten morgen um 19 Uhr in der 2. Skaterhockey-Bundesliga das letzte Spiel in der Hauptrunde. Tabellenführer Miners Oberhausen ist in der Sporthalle Horkesgath zu Gast. Die Miners gewannen vor der Sommerpause ihr Heimspiel gegen die Krefelder mit 7:4, lösten die Bears als Tabellenführer ab und sind damit Hauptrunden-Meister.

Neben den Teams aus Oberhausen und Krefeld haben sich auch Velbert und die Sauerland Bulls für die Play-offs qualifiziert. Auch diese beiden Mannschaften haben noch eine Begegnung zu absolvieren, so dass die Reihenfolge der Play-off -Teilnehmer noch einmal kräftig durcheinander geschüttelt werden kann. Aus Krefelder Sicht ist das Spiel der Commander Velbert in Langenfeld von Bedeutung. Verliert Krefeld und gewinnt Velbert, wird das Team der Trainer Fabian Peelen und Roman Tellers auf den dritten Platz durchgereicht. Das wäre eine sehr schlechte Ausgangsposition für die Play-offs, denn der Vizemeister aus der Südgruppe wäre dann der Gegner. Doch daran denken die Trainer nicht. "Wir können mit einem Sieg aus eigener Kraft den 2. Platz verteidigen, und das werden wir auch tun", sagen die Coaches unisono und geben sich kämpferisch. Sie können mit dem kompletten Kader antreten, lediglich Jan Lankes steht nicht zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skating Baers kämpfen für Play-offs um zweiten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.