| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skating Bears in den Play-offs

2.bundesliga. Skaterhockey: Mit dem 12:2-Sieg gegen Oberhausen wurde Platz zwei gesichert.

Die Skating Bears haben ihr vor der Saison gestecktes Zwischenziel erreicht: die Teilnahme an den Play-offs. Nun haben sie die Möglichkeit, nach zwei Jahren Abstinenz wieder in die 1. Bundesliga aufzusteigen. Durch einen klaren 12:2 (4:1, 4:1, 4:0)- Heimsieg über die Miners Oberhausen festigte das Team der Trainer Fabian Peelen und Roman Tellers den zweiten Tabellenplatz und bestreitet am 10. September das erste Play-off Spiel gegen den TSV Schwab-münchen in der heimischen Horkegath-Arena. Die Miners aus Oberhausen traten als Meister der Nordgruppe an, konnten aber nie ihre Klasse unter Beweis stellen. Schon nach dem 1. Drittel war das Spiel beim Stand von 4:1 bereits entschieden.

Zwar gingen die Gäste bereits nach einer Minute in Führung, doch mit vier gut herausgespielten Toren machten die Bären klar, dass sie sich die Vizemeisterschaft nicht nehmen lassen wollten. Auch den Mittelabschnitt gewannen die Bears klar mit 4:1, was zur Folge hatte, dass im letzten Abschnitt das Niveau der Partie immer mehr sank.

Oberhausen bleibt trotz ihrer höchsten Saisonniederlage Tabellenerster, und die Krefelder konnten sich schon nach zwei Dritteln sicher sein, die Play-offs mit einem Heimspiel beginnen zu können.

Torschützen für die Bears waren Daniel Schopp (4), Fabian Zillen (2), Max Hahn, Michael Reinberg, Wasja Steinborn, Max Zillen, Sebastian Sdun und Max Hahn.

(C.N.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skating Bears in den Play-offs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.