| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skating Bears-Schüler erst im DM-Finale gestoppt

Skating. Die Schülermannschaft der Skating Bears wurden erst im Final um die Deutsche Meisterschaft gestoppt. In Bissendorf (Niedersachsen) unterlagen sie dem Sieger der NRW-Schülerliga und NRW-Meister, den Düsseldorf Rams, mit 1:6.

In der zuvor ausgetragenen Gruppenvorrunde glänzte der Nachwuchs der Krefelder souverän mit vier Siegen. Die Sputniks Fürstenwalde wurden mit 2:1 ebenso bezwungen wie auch die Freiburg Beasts (2:0), der DEL-Vertreter ERC Ingolstadt (1:0) und die Red Devils Berlin (1:0). Mit dem ersten Platz in ihrer Gruppe ging es ins Viertelfinale, wo es einen knappen 2:1 Sieg gegen die Rostocker Nasenbären gab. Im Halbfinale trafen die Bären dann erneut auf die Sputniks Fürstenwalde, die diesmal deutlich mit 5:0 bezwungen wurden. Das Finale war dann eine Wiederholung wie bei der NRW-Meisterschaft zwischen den Düsseldorf Rams gegen Crefelder SC, was der klare Favorit aus der Landeshauptstadt für sich entschied. Von den Skating Bears wurde Luca Hauf ins All-Star-Team gewählt. Am kommenden Wochenende hat die Jugend der Skating Bears bei der Deutschen Meisterschaft in Bochum die Chance den Titel zu holen. Großer Favorit jedoch ist der Jugend-NRW-Meister Crash Eagles Kaarst. Die Skating Bears spielen in Gruppe A mit den Rostocker Nasenbären und dem HC Merdingen aus dem Schwarzwald. Danach wird eine Zwischenrunde ausgespielt, in der die Halbfinalisten ermittelt werden. Weitere teilnehmende Teams sind ECC Preußen Berlin, Salt City Boars Lüneburg, Badgers Spaichingen, Bissendorfer Panther und IHC Atting.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skating Bears-Schüler erst im DM-Finale gestoppt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.