| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skating Bears verlieren ihr erstes Endspiel

Skaterhockey. Den Aufstieg in die Skaterhockey-Bundesliga haben die Skating Bears in der vergangenen Woche perfekt gemacht. Doch nun hat das Team des Trainer-duos Fabian Peelen und Roman Tellers in den Endspielen um die Zweitligameisterschaft einen Rückschlag erlitten. Die erste Begegnung bei den Miners Oberhausen ging mit 7:9 (5:2, 0:5, 2:2) verloren. Nun müssen die Krefelder im Rückspiel am kommenden Samstag in der Horkesgath-Arena gewinnen, um im dritten Spiel in Oberhausen noch die Chance auf den Titelgewinn zu haben. Nach dem ersten Drittel führten die Bären mit 5:2. Ein totaler Leistungsabfall der Gäste im Mittelabschnitt sorgte für die Vorentscheidung zu Gunsten der Miners. Krefeld schien mit den Gedanken nicht mehr bei der Sache zu sein und lud den Gastgeber zum Toreschießen ein. So drehten die Gastgeber das Spiel.

Torschützen für Krefeld: Diem, Lankes, Kleindienst, Steinborn, Schopp, M. Zillen.

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skating Bears verlieren ihr erstes Endspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.