| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenreiter SV St. Tönis kommt an die Kölner Straße zu Fischeln II

Kreisliga A. Fußball: Verfolgerduell in Oedt und Abstiegskampf pur auf Hubert-Houben. Viktoria erwartet Überraschungsteam Anrath, Hüls ist Favorit bei Waldniel II. Von Werner Fuck

Bereits am Samstag (16 Uhr) beginnt in Oedt der 5. Spieltag. Neuling Borussia - vergangenen Sonntag kassierte die Auswahl von Trainer Marc Eichberg ihre erste Saisonniederlage - empfängt dann den BV Union Krefeld, der zwei Plätze und zwei Punkte schwächer daher kommt. Die Gäste bauen dabei nicht nur auf ihre Neuzugänge, die gut eingeschlagen haben, sondern besonders auf ihren starken Keeper Pascal Stey. Der Gewinner bleibt vorerst oben im Geschäft.

Trotz großer personeller Probleme hat der SV St. Tönis vergangene Woche die Spitze übernommen. Da stellt sich sofort die Frage, ob das Dünwald-Team so gut oder die Konkurrenz, wie zu Spielzeitbeginn von Vielen mutmaßt, so schwach ist. Da bekanntlich die Wahrheit in der Mitte liegt, bleibt die Entwicklung nicht nur diesbezüglich abzuwarten. Fakt ist: Der SV gastiert bei der Fischelner Zweiten, die sich bisher besser aus der Affäre gezogen hat als angenommen und muss weiter neben Fabian Füllenbach und Daniel Brahm die gesperrten Marcel Kirchenkamp und Ricky Singh Grewal ersetzen. Die Platzherren dagegen - hier vertritt Sebastian Suski den urlaubenden Trainer Klaus Höttges - können ziemlich aus dem Vollen schöpfen.

Mit drei Niederlagen aus vier Begegnungen ist der SC Viktoria Krefeld nicht so aus den Startlöchern gekommen wie erhofft. Nun kommt die Anrather Viktoria, bei der die Bilanz genau umgekehrt ist. Deshalb sind die Ausgangspositionen sonnenklar wie das Wetter: Verliert die Jonderko-Auswahl erneut oder holt nur einen Zähler, wird es am Ende noch enger. Behalten die Kempkens-Schützlinge wieder die Oberhand oder nehmen vom Schroersdyk ein Unentschieden mit, bleiben sie vorne dabei. Nicht dabei ist der mit Gelb-Rot vom Platz gestellte Tugay Zarf.

Nicht wie erhofft angefangen haben St. Hubert und Schiefbahn. Mit nur vier Punkten ist die erste Zwischenbilanz eher dürftig. Gegen Kaldenkirchen bzw. Dülken eröffnet sich nun die Chance, den Weg in die andere Richtung einzuschlagen. Allerdings sind beide Kontrahenten nicht zu unterschätzen. St. Hubert kann wieder auf den zuletzt gesperrten Marvin Vogel zurückgreifen. Die Punktausbeute stimmt aktuell beim Hülser SV, die abgelierten Leistungen sind aber noch erheblich ausbaufähig. Nun geht es nach Waldniel, die nach der jüngsten Klatsche zu den schwer angeschlagenen Kontrahenten gezählt werden müssen. Außerdem haben Duelle von Auf- gegen Absteiger stets ihren besonderen Reiz.

Wenn der 14. auf den 15. trifft, ist die Situation leicht erklärt. In diesem Fall heißt die Auseinandersetzung Preussen Krefeld gegen den SV Vorst. Nur der Sieger kann den Blick in Richtung Mittelfeld richten. Ganz weit von dieser Konstellation entfernt ist der noch punktlose TSV Bockum. Ob die Rogge-Auswahl dieses Alleinstellungsmerkmal auch nach diesem Spieltag hat, hängt vom Ausgang der Begegnung gegen die Gellper TuS ab. Die kommt allerdings nach schon drei Erfolgen, für einen Neuling sehr respektabel, mit breiter Brust zum Prozessionsweg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenreiter SV St. Tönis kommt an die Kölner Straße zu Fischeln II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.