| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Bayer gewinnt, SV Krefeld 72 steigt ab

Bundesliga. Wasserball: Die Uerdinger Männer setzten sich in ihren beiden Heimspielen gegen den SC Wedding durch und führen die "best-of-five"-Serie nun mit 2:1 an. Die SV Krefeld 72 enttäuscht zu Hause und scheidet gegen Neukölln mit 0:3 aus. Von Frank Langen

Freudige Gesichter bei den Einen, große Enttäuschung bei den Anderen: Während der SV Bayer Uerdingen seine beiden Heimspielen gegen den SC Wedding mit 15:7 und 6:4 gewann und nun in der "best-of-five"-Serie mit 2:1 führt, gab es für die SV Krefeld 72 gegen die SG Neukölln Berlin eine faustdicke, aber böse Überraschung. Der B-Gruppen-Vertreter aus der Bundeshauptstadt gewann gegen die Blau-Weißen im Bockumer Badezentrum auch die Spiele zwei und drei mit 10:9 und 11:7. Damit steigt die SVK nach einem Jahr A-Zugehörigkeit wieder in die B-Gruppe ab.

Beim SV Bayer war vor dem ersten Spiel am Samstag das Selbstvertrauen in die Heimstärke und das eigene Können sehr groß, jedoch starteten die Schützlinge von Bayer-Trainer Kai Küpper äußerst nervös ins erste Viertel. Zwar stand die Abwehr nach hinten sehr gut, aber im Angriff wirkte Bayer zunächst harmlos. Einzig Mate Rajne war nicht aufzuhalten, so dass es dank seiner vier Tore mit 6:3 in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Halbzeit war Bayer dann gefestigter und baute die Führung sogar bis auf 10:3 aus. Wedding bäumte sich in den letzten Minuten zwar nochmals auf, der Vorsprung der Uerdinger war aber zu hoch, um noch etwas zu bewirken.

Im Spiel gestern legten die Uerdinger beim 6:4-Sieg bestens los, zur Halbzeit stand es 4:2. Doch dann fand Bayer nicht zurück ins Spiel. Nach einem torlosen dritten Viertel blieb es dank der konstant guten Leistung in der Abwehr im letzten Spielabschnitt bei dem Zweitore-Vorsprung, der am Ende den Sieg sicherte. Am Donnerstag um 19.30 Uhr steigt das vierte Spiel in Wedding, ein eventuelles fünftes Spiel ist für Samstag in Uerdingen terminiert.

Nach der Schlappe in Berlin wollten die Spieler der SVK zu Hause eine Wende herbeiführen. Beim 9:10 im ersten Spiel legten sie auch mit einem 2:0 gut vor, vergaben aber immer gute Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen. So hieß es zur Halbzeit nur 4:4. Danach nahm das Spiel an Stärke zu, aber auch die Emotionen kamen immer mehr zu Vorschein. Im letzten Viertel lag die SVK dann wieder knapp vorne, doch die eigenen Nerven spielten dem Team einen Streich, so dass Neukölln der Sieg glückte. Gestern ließ sich Krefeld früh aus dem Konzept bringen und lag schnell mit 1:7 zurück. Nach der Halbzeitpause erspielte sich die SVK weitere Chancen und hatte dabei auch das nötige Glück, um auf 5:8 heran zukommen. Die Aufholjagd wurde am Ende aber nicht belohnt, denn Neukölln machte mit dem 11:7 alles klar. Für die SVK geht es nun in die Play-downs, wo der kommende Gegner SV Weiden heißt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Bayer gewinnt, SV Krefeld 72 steigt ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.