| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Bayer Uerdingen verpflichtet drei Spieler der SV Krefeld 72

Bundesliga. Wasserball: Sven Roeßing, Niklas Bärendahls und Gergö Kovacz wechseln von der Palmstraße zum direkten Stadtrivalen.

Die erste Herrenmannschaft des SV Bayer 08 Uerdingen bereitet sich zur Zeit intensiv auf die kommende Saison in der Wasserball-Bundesliga (DWL) vor. Mit dabei sind auch drei Neuzugänge, die dem geneigten Krefelder Wasserballfan durchaus bekannt sind. Mit Sven Roeßing, Niklas Bärendahls und Gergö Kovacz haben sich gleich drei Aktive der Werkssieben angeschlossen, die in der vergangenen Saison noch die Badehose für den Lokalrivalen SV Krefeld 72 geschnürt haben und mit dem sie im Vorjahr in di Hauptgruppe A aufgestiegen sind. Während Roeßing und Bärendahls mit ihrem Wechsel nach Uerdingen zu ihren sportlichen Wurzeln zurückkehren, wird Kovacz erstmals die Wasserballkappe mit dem Bayer-Kreuz tragen.

Sven Roeßing ist wohl der bekannteste der drei Neuen am Waldsee. Er erlernte das 1x1 des Wasserballsports beim SV Bayer und feierte in der Jugend mit dem Werksverein diverse Erfolge. Schon früh wurde Roeßing auch für internationale Aufgaben in der Jugend- und Juniorennationalmannschaft berücksichtigt und schaffte auch den Sprung in den A-Kader, dem er aktuell auch noch angehört. Mit dem ASC Duisburg stieß er 2013 Rekordmeister Spandau 04 vom DWL-Thron und gewann auch den deutschen Pokal. Dabei war der 28 Jahre alte Center eine der tragenden Säulen im Spiel der Duisburger. Von der Wedau wechselte er im vergangenen Jahr zur SV Krefeld 72. Auch dort war ein Garant für Erfolg und führte das Team von der Palmstraße in die Hauptrundengruppe A der DWL Herren. Zurück beim SV Bayer 08 hat Roeßing sich klare Ziele gesetzt. Mit dem Team vom Waldsee will er wieder unter die Top3 in Deutschland, und mit der Nationalmannschaft stehen die EM 2016 in Belgrad (SRB) sowie die Olympischen Sommerspiele in Rio (BRA) auf seiner Liste.

Mit Gergö Kovacz sicherte sich der SV Bayer die Dienste eines weiteren Ungarn, neben Centerverteidiger Mate Rajna. Seine Karriere begann der 27-Jährige beim ungarischen Top Club ZF Eger. Über Szlonoki VSC und EKF-Imola VCS kam er nach Krefeld. Dort stand der ehemalige ungarische U19-Nationalspieler zuletzt vier Jahre in Diensten der SV Krefeld 72 und war maßgeblich an der starken Entwicklung beteiligt, die der Club von der Palmstraße zuletzt erfahren hat.

Niklas Bärendahls verstärkt das Werksteam auf der Torhüterposition. Der 20 Jahre alte Polizeivollzugsbeamte besticht schon mit seiner Größe. Mit deutlich über zwei Metern macht er das Tor für seine Gegenspieler ziemlich klein. Wie Sven Roeßing hat auch Bärendahls das Wasserballhandwerk in der Jugendabteilung des SV Bayer erlernt, bevor er zum Nachbarn SVK wechselte. Nun will er bei den Uerdingern mit der Nummer 1, Oliver Greck, in den Konkurrenzkampf um die Position zwischen den Pfosten treten. Auch er blickt bereits auf diverse Einsätze in der Jugend- und Junioren-Nationalmannschaft zurück.

Milos Sekulic (Cheftrainer Wasserball), Kai Küpper (Trainer 1.Herrenmannschaft) und Rainer Hoppe (Abteilungsleiter Wasserball) sind zufrieden mit den Verpflichtungen. Alle drei passen vor allem auch menschlich gut in das bestehende Team der Uerdinger. Nun gilt es, die Neuzugänge auch spielerisch in das System einzugliedern, um so eine schlagkräftige Auswahl in die bevorstehende Saison zu führen.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Bayer Uerdingen verpflichtet drei Spieler der SV Krefeld 72


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.