| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Krefeld 72 erwartet Angstgegner

Krefeld. Für die Wasserballer des SV Bayer Uerdingen gilt es mal wieder zu punkten. Von Frank Langen

Der SV Bayer Uerdingen muss endlich mal wieder punkten, um der Abstiegszone der Wasserball-Bundesliga weiter fern zu bleiben. Wenn heute die SG Neukölln Berlin um 14 Uhr ins Wasser am Waldsee steigt, möchte das Team von Bayer-Trainer Tim Focke das Vorhaben auch in die Tat umsetzen. Im Hinspiel gab es ein knappes 10:11. "Im Pokal sind wir ausgeschieden. Falls wir die nächsten Spiele alle verlieren, können wir auch noch direkt in die Gruppe B absteigen. Natürlich möchte ich dieses Szenario verhindern und freue mich auf das erste Heimspiel nach meiner Verletzung", sagt Loncaric.

In Trainingsspielen gegen den Derby-Konkurrenten ASC Duisburg wurde die ein oder andere taktische Maßnahme verfeinert.Für die SV Krefeld 72 geht es heute um 18 Uhr im Heimspiel gegen den SVV Plauen weiter, der ein guter Indikator für den weiteren Saisonverlauf sein könnte. Nach dem Sieg gegen Poseidon Hamburg und dem Ausrutscher in Köln, müssen nun auch Punkte gegen die Ligafavoriten geholt werden, um das Saisonziel vierter Platz in der Pro B-Gruppe zu erreichen. Die Vogtländer sind kein Team, das der SVK liegt.

Der letzte Sieg gegen Plauen datiert aus dem Dezember 2015, als beide Teams noch in der A-Gruppe der Bundesliga aufeinander trafen. In dieser Saison sind die Plauener aber auswärts nicht immer überzeugend aufgetreten. Gabor Bujka setzt auf die Nervenstärke seiner Mannschaft: "Wenn wir das ganze Spiel über so ruhig und konzentriert wie in Hamburg spielen, haben wir alle Chancen, unsere Negativserie gegen Plauen endlich zu beenden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Krefeld 72 erwartet Angstgegner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.