| 00.00 Uhr

Lokalsport
SVK 72 steigt in die Gruppe A auf

Krefeld. Wasserball: Nach der Hinrunde belegen die Blau-Weißen den sechsten Platz. Von Frank Langen

Das Jahr fand für die SV Krefeld 72 sehr vielversprechend an. Als Tabellenerster der Hauptrunde B wurde sich für die Pre-Playoffs qualifiziert und damit der ersten Meilenstein für das Gesamtziel des Aufstiegs in die Gruppe A. In der Best-of-Five Serie gelang es überraschend die SG Neukölln Berlin mit 3:0 zu schlagen und den erstmalige Aufstieg in die Gruppe A fix zumachen. Im Platzierungsturnier für die Plätze fünf bis acht lieferte sich die SVK eine spannende Partie gegen den Lokalrivalen SV Bayer und verlor knapp im Fünfmeterschießen mit 23:24. Durch einen Sieg im zweiten Spiel gegen Mitaufsteiger SVV Plauen landeten die Krefelder letztendlich den siebten Tabellenplatz sichern.

Kaum war die Saison beendet, ging es sogleich in die Vorbereitungen auf die derzeitig bereits laufende Spielzeit 2015/2016. Die Abgänge von Sven Rößing, Gergö Kovacs und Niklas Bärendahls galt es zu kompensieren. Nach intensiver Suche wurde sich mit den drei ausländischen Spielern Jan-Willem Slaghuis (Niederlande), Istvan Keresztes (Ungarn) und Dusan Dragic (Serbien) verstärkt. Neben Rückkehrer Fabian Packenius wechselte auch Marcel Schnabl aus Duisburg an die Palmstraße. Nach einem holprigen Start und einer Eingewöhnungsphase steht die SVK zum Jahresende mit fünf Punkten auf dem dem sechsten Tabellenplatz, hat aber bei weitem noch nicht sein komplettes Potenzial ausgereizt. Dennoch ist sind die Blau-Weißen bei ihrer Mission Klassenverbleib auf einem guten Weg diesen auch zu schaffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SVK 72 steigt in die Gruppe A auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.