| 00.00 Uhr

Kommentar
Team versagt die Gefolgschaft

Dass die Heimpartie gegen den Düsseldorfer SC eine Art Endspiel für Chiquinho sein würde, zeichnete sich ab, nachdem Dennis Treker in seiner Funktion als Sportlicher Leiter der Nettetaler vergangene Woche in einem RP-Interview zur kritischen Lage der Union sich nicht demonstrativ zum Trainer bekannt, sondern mit dem Satz "Chiquinho betreut am Sonntag die Mannschaft" Spekulationen Tür und Tor geöffnet hatte. Dass die Nettetaler dann nach der erneut schwachen Vorstellung gegen den DSC und der daraufhin anberaumten Vorstandssitzung am Montag die Reißleine gezogen haben, ist nur konsequent. Erstaunlich ist aber, wie schnell der Glaube an die in den Jahren zuvor immer wieder beschworenen Fähigkeiten des Brasilianers verloren gegangen ist. Es ist nicht davon auszugehen, dass Chiquinho in der Sommerpause seinen kompletten Fußball-Sachverstand und seine Fähigkeit, junge Spieler zu entwickeln, verloren hat. Wie es aussieht, hat ihm aber die Mannschaft ab einem gewissen Punkt die Gefolgschaft versagt. Sicher nicht die feine Art, aber es bleibt dabei: Der Trainer ist das am einfachsten auszutauschende Glied in der Kette. David Beineke

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Team versagt die Gefolgschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.