| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tenniscracks schlagen in der Halle auf

Lokalsport: Tenniscracks schlagen in der Halle auf
FOTO: Matzerath
Tennis-Winterhallenrunde. In den unteren Klassen läuft der Winterspielbetrieb schon, jetzt beginnen auch die oberen Ligen. Von Alex Gruber

Am kommenden Wochenende beginnt die Tennis-Winterhallenrunde in den oberen Spielklassen. Von der Niederrheinliga bis zur Bezirksliga werden die Punktspiele ausgetragen. Die Saison erstreckt sich über 14 Wochen und endet am 4. März des nächsten Jahres.

Die Niederrheinliga ist die oberste Klasse. Dort sind mit den Herren 40 des HTC BW Krefeld, den Herren 55 des CSV Marathon und den Herren 65 des HTC BW Krefeld drei Teams aus dem Tenniskreis Krefeld vertreten. In der 1. Verbandsliga spielen die Damen und Herren 50 des HTC BW Krefeld, die Damen 30 und die Herren 50 des Crefelder HTC, die Damen 40 des CSV Marathon und die Herren 40 des TV 03 SG Krefeld.

Die Herren 40 des HTC BW Krefeld streben den Klassenverbleib in der Niederrheinliga an. Dabei geht das Team nicht ohne Probleme in die neue Spielzeit, da mit Rainer Bongarth der Spitzenspieler ausfällt. "Der Ausfall von Rainer wiegt sehr schwer, da er als Nummer eins fest eingeplant war", sagte Mannschaftsführer Sven Pisters. Bongarth unterzieht sich einer Knieoperation und steht nicht zur Verfügung. Allerdings ist die Liste der weiteren einsatzstarken Blau-Weiß-Akteure sehr lang. Bei Bedarf können auch die "Legionäre" Fernon Wibier, Christophe Thijs oder David Hofmann das Team unterstützen. Nach dem Rückzug des deutschen Meisters RW Remscheid dürfte der erste Gegner TC Bredeney die Favoritenrolle in der Gruppe haben. Ein besonderes Highlight ist am 10. Dezember das Lokalderby gegen den TK RW Kempen. In der Favoritenrolle stehen die Herren 65 des HTC BW Krefeld. Mit Peter Lehnen, Horst-Dieter van de Loo und Erwin Niels sind die Krefelder auf den oberen Positionen stark besetzt. Allerdings sind mit dem DSD Düsseldorf und der TIG Heegstr. in Essen starke Gegner im Tableau. Zum Auftakt spielen die Blau-Weißen beim TC GW Ratingen.

Das dritte Krefelder Team in der Niederrheinliga sind die Herren 55 des CSV Marathon. "Die Liga ist in dieser Saison extrem stark, so dass wir hart kämpfen müssen, um nicht Tabellenletzter zu werden", sagt Mannschaftsführer Rolf Klein. Das erste Spiel bestreiten die Marathoner beim TuS Essen-Bergeborbeck.

Die Nachwuchsspielerinnen Antonia Roessli, Sandra Dzhambazov und Leonie Flöth sowie die erfahrenen Akteurinnen Cathrin Stöcker und Daniela Pusch () bilden den Kern der Damenmannschaft des HTC Blau-Weiß Krefeld, die in der vergangenen Winterrunde in die 1. Verbandsliga aufstieg. Corinna Schumacher steht auf Grund einer Babypause nicht zur Verfügung. Mit dem Auswärtsspiel beim TC Bredeney soll am 3. Dezember das Ziel Klassenverbleib angegangen werden.

Die meisten Spiele der 2. Verbandsliga beginnen erst im Dezember.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tenniscracks schlagen in der Halle auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.