| 00.00 Uhr

Lokalsport
Teutonia fehlen wichtige Spieler

Lokalsport: Teutonia fehlen wichtige Spieler
Der St. Töniser Brian Drubel muss gegen Strümp zugucken. FOTO: Fupa
Bezirksliga 4. Fußball: Für den VfL Willich heißt es gegen TuRA Brüggen verlieren verboten.

Nach der imponierenden Zwischenbilanz von zehn Siegen in Folge blickt Herbstmeister DJK Teutonia St. Tönis dem Rückrundenauftakt doch etwas mit gemischten Gefühlen entgegen. Und das nicht nur deshalb, weil mit dem SSV Strümp ein Kontrahent erwartet wird, der klar ansteigende Form verrät, sondern weil wichtige Spieler wie zum Beispiel die beiden Außenbahnspezialisten Brian Drubel (gesperrt) und Kevin Zülsdorf (Schulterverletzung) fehlen. Außerdem ist Oliver Wersig schon wieder in Urlaub. Max Wolters, der von Preussen Krefeld kommend so überraschend positiv eingeschlagen und seinen Lebensmittelpunkt nach Köln verlegt hat, sowie Jonas Schüler haben haben weiterhin mit Problemen zu kämpfen.

An die gute zweite Hälfte der vergangenen Woche anknüpfen will und muss der VfL Willich in der Partie bei TuRa Brüggen. Die hat nämlich durch die überraschende Verpflichtung von Markus Steffens als neuem Trainer, vorher TSF Bracht, zweifelsohne einen Schub bekommen. Klare Ansage beim Theißen-Team: Verlieren verboten. Das gilt beim seit Wochen bestens unterwegs gehenden SSV Grefrath nicht. Was aber nichts heißen soll, dass es im Heimspiel gegen den TuS Grevenbroich nicht den zehnten Saisonerfolg geben soll. Und viele Abstiegskandidaten eine Klasse tiefer sehen es nicht ungern - weil sich dann bei ihnen die Zahl der Absteiger verringern würde -, dass mit den Grevenbroichern ein kreisfremde Mannschaft immer weiter nach unten rein rutscht.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Teutonia fehlen wichtige Spieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.