| 00.00 Uhr

Lokalsport
Thomas gewinnt Schach-Grand-Prix

Schach. Den neunten offenen Schnellschach-Grand-Prix 2016 im Schachzentrum Schönwasserpark dominierten Ingo Thomas und Christian Lehmann. Wie schon bei den Grand-Prix-Turnieren im Januar und März dieses Jahres lieferten sie sich erneut in dem siebenrundigen Turnier bis zur Schlussrunde ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Bei vier Gewinnpartien sowie drei Remispartien gegen Patrick Gödde, überraschend gegen Katharina Ricken sowie gegen seinen schärfsten Rivalen Lehmann, blieb Thomas als einziger Teilnehmer mit 5,5 Punkten ohne Niederlage.

Er gewann das Turnier vor dem punktgleichen Lehmann, der eine einzige Partie gegen seinen Vereinskollegen Patrick Gödde verlor, dank der etwas besseren Sonderwertung. Die Bronzemedaille sicherte sich mit nur einem halben Punkt Rückstand Gödde, der sich bei vier Siegen gegen Ralf Schneiderwind und Volodymyr Mikhlychenko jeweils mit einem Remis begnügen musste, und nur gegen den Turniersieger eine Partie verlor. Auf dem vierten Platz landete mit 4,5 Punkten Mikhlychenko dank der besseren Sonderwertung vor der punktgleichen Katharina Ricken.

Sechster wurde Daniel Flock mit vier Punkten dank der besseren Sonderwertung vor dem punktgleichen Schneiderwind. Je 3,5 Punkte erzielten Gerald Hase-Thies (alle Turm Krefeld) vor dem punktgleichen Bernhard Roswalka (Ratinger SK). Ralf Ricken folgte mit drei, vor Thomas Luven (beide Turm Krefeld) und Pavel Poddubskiy (Uedemer SC) mit je einem Punkt.

(-ken)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Thomas gewinnt Schach-Grand-Prix


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.