| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tönisberg plant Spiel gegen KFC auf eigenem Platz

Fußball. Beim VfL Tönisberg drehte sich gestern alles um das Duell gegen den KFC Uerdingen. Denn die Verantwortlichen des Bezirksligisten möchten in der zweiten Runde des Niederrheinpokals auf eigenem Platz gegen den Regionalligisten antreten. Daher wurde bereits Kontakt zu den Sicherheitsbehörden aufgenommen. Die zweite Runde wurde zwar vom Verband für das Wochenende 1-3. September terminiert, doch die Spiele mit Beteiligung eines Regionalligisten werden unter der Woche am 5. oder 6. September ausgetragen. Ob dann bei den Uerdingen noch Timo Achenbach, Sascha Tobor und Maurice Schumacher zum Kader gehören, ist unwahrscheinlich. Die Spatzen vom Dach der Grotenburg pfeifen schon länger, dass diese Spieler beim KFC keine Zukunft mehr haben. Ex-Kapitän Achenbach hatte nach der Trennung von Trainer Andrè Pawlak die Kapitänsbinde angegeben. Gestern gab es von Vereinsseite keine Informationen zu einer möglichen Trennung von diesem Trio. Die Wechselfrist endet am 31. August.

An diesem Wochenende ist das Regionalligateam spielfrei, da Gegner Rot-Weiß Essen gestern Abend in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach empfing. Der KFC holt das Heimspiel gegen RWE am Dienstag, 29. August, 18.30 Uhr nach. Das nächste Punktspiel der Uerdinger findet am kommenden Freitag beim Aufsteiger SC Wegberg-Beeck statt, der nach zwei Spieltagen mit null Punkten am Tabellenende steht

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tönisberg plant Spiel gegen KFC auf eigenem Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.