| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trainer Josef Cherfi im Club der Fünfziger

Fussball. Er hat wegen seiner sportlichen Erfolge, sympathischen Art und anderem Engagement rund um den Verein bei Anhängern und Verantwortlichen des VfR Fischeln schon so eine Art Kultstatus erlangt. Die Rede ist von Josef Cherfi, dem Trainer der Oberliga-Mannschaft, der morgen 50 Jahre alt wird. Er geht an der Kölner Straße in seine sechste Spielzeit, was in dem Job längst nicht mehr der Normalfall ist. Der in Sevelen geborene Speditionskaufmann - vorher war er zehn Jahre bei der Bundeswehr - ist in seinem Beruf seit Langem als geschäftsführender Gesellschafter in der Verantwortung.

Seine aktive Fußballkarriere musste er nach einem Unfall bereits mit 20 Jahren beenden. Fast parallel stiegt er direkt danach als Trainer im Nachwuchsbereich ein, und später bei den Senioren. Hier waren seine Stationen TV Asberg, SV Lintfort, SV Sevelen, SC Union Nettetal, Linner SV und aktuell VfR Fischeln. Gefeiert wird am Samstag in Tönisberg, wo der "richtige Fünfziger" wohnt.

(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trainer Josef Cherfi im Club der Fünfziger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.