| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trainerchaos bei Niersia Neersens Frauenteam

Frauen-Fussball. Nach einer langen Winterpause rollt am nun anstehenden Wochenende auch in der Frauenfußball-Landesliga wieder der Ball. Die beiden hiesigen Vertreter SV Niersia Neersen und der SV Grefrath haben eine mehr als bescheidene Hinrunde gespielt und dementsprechend in der Rückrunde einiges gut zu machen. Der SV Grefrath ist Elfter und hat bisher drei Siege erzielt. Die Grefrather können sich jetzt schon des Klassenverbleibs ziemlich sicher sein zu.

Der SV Sudberg hat sein Team zurückgezogen und ist der erste Absteiger. Selbst wenn es einen Zweiten geben sollte, dann kommen eher Fortuna Dilkrath und Niersia Neersen in Frage, die noch hinter Grefrath platziert sind. Doch am Sonntag reist Grefrath wieder einmal als krasser Außenseiter nach Düsseldorf, wo um 15 Uhr Tusa 06 der Gegner ist. Die Landeshauptstädter sind Tabellenvierter und stehen nur vier Zähler hinter Tabellenführer 1.

FC Mönchengladbach. "Die Winterpause ist nicht optimal verlaufen. Wir konnten selten spielen, und auch der Trainingsbetrieb war eingeschränkt. Der einzige Lichtblick ist die Rückkehr von Stürmerin Sarah Weyers, die vom TSV Kaldenkirchen zu uns zurück fand", sagte Trainer Ralf Hendrix. Der SV Niersia Neersen marschierte sieglos durch die Hinrunde. Die zwei Punkte stammen aus zwei mageren Unentschieden und weisen deutlich darauf hin, dass die Mannschaft im dritten Jahr nach dem Aufstieg mittlerweile in der Landesliga überfordert ist.

Zwar ist die Stimmung im Team immer noch prima, doch es fehlt an Ausnahmespielerinnen, die ein Team in den Schaltstationen des Spiels lenken können. Viele junge und talentierte Spielerinnen sind auf dem Weg, haben aber die Reife noch nicht erreicht. Auch leidet die Mannschaft darunter, dass sich das Trainerkarrussel immer schneller dreht. André Recker hat die Brocken hingeschmissen, und auch Trainerin Maggy Ehlhaus fühlt sich nicht mehr verantwortlich.

Angeblich soll nun Jugendtrainer Burkhard Ixkes das Team führen. So steht die Begegnung am Sonntag um 13 Uhr gegen den Tabellensiebten SSVg 02 Velbert unter keinem guten Stern. Alles andere als ein glatter Sieg der Gäste wäre eine Überraschung.

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trainerchaos bei Niersia Neersens Frauenteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.