| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trotz 1:5-Niederlage in Herne zufriedene Gesichter beim KEV

Jugend-Eishockey. Beim letzten Testspiel vor der Saison hielt Krefeld gut mit, der Kooperationspartner zeigte sich aber effektiver. Von Frank Langen

Mit einer 1:5-Niederlage beim Kooperationspartner Herner EV am Gysenberg misslang dem DNL-Team des KEV'81 am Freitag Abend zwar die Generalprobe für die neue Saison, Trainer Elmer Schmitz zeigte sich aber nach dem letzten Testspiel vor der neuen Saison dennoch sehr zufrieden. "Das war eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe, Herne war halt nur vor dem Tor deutlich effektiver und abgeklärter, obwohl die erst in dieser Woche auf das Eis gegangen sind", gab er nach der Partie gegen den Oberligisten zu Protokoll.

Für Krefeld begann das Spiel vor 800 Zuschauern nahezu ideal. Vom Bully an zeigten die Schwarz-Gelben, dass sie die Herausforderung gegen Herne motiviert angehen wollten. In der dritten Minute brachte David Adamowicz den KEV entsprechen auch nicht ganz unverdient mit 1:0 in Führung. Danach brauchte Herne etwas, um sich auf das System der U20-Spieler vom Niederrhein einzustellen. In der 11. Minute folgte dann der 1:1-Ausgleich, kurz danach stellten die Gastgeber mit zwei weiteren Toren innerhalb kürzester Zeit die Weichen schon im ersten Spielabschnitt auf Sieg, der mit einem 3:1 endete. Im Mitteldrittel blieb der KEV zwar weiterhin gefährlich vor dem Herner Gehäuse, weitere Tore erzielte aber der Oberligist, der in der 39. Minute innerhalb von neun Sekunden zweimal vor der Pausensirene zuschlug.

Einen Achtungserfolg gab es dann im letzten Drittel, das torlos blieb. Herne blieb weiter am Drücker, der KEV ließ aber nicht mehr viel zu, hielt gut dagegen und gab in keiner Phase nie einen Puck verloren."Gegen den aktuellen Meister der Oberliga Nord haben wir spielerisch gut mitgehalten. Es war für meine Jungs ein schönes Erlebnis vor so einer Kulisse zu spielen", sagte Schmitz, der sich eine solche Zuschauerzahl sicherlich auch mal bei einem Heimspiel wünschen würde. Am kommenden Wochenende startet der KEV allerdings erst einmal mit zwei Auswärtsspielen beim EC Bad Tölz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trotz 1:5-Niederlage in Herne zufriedene Gesichter beim KEV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.