| 00.00 Uhr

Lokalsport
TTC Blau-Weiß gewinnt Derby

Krefeld. Tischtennis: Bayer-Herren und der TSV Bockum unterliegen jeweils dem Spitzenreiter mit 4:9 Von Frank Langen

Eine 4:8-Niederlage TTC Bärbroich beim gab es in der NRW-Liga für die Damen des SC Bayer Uerdingen, die damit weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten. Nach dem 0:2 in den Auftaktdoppeln holt Charlotte Hamers im ersten Einzel in fünf Sätzen den ersten Uerdinger Zähler. Die Gastgeber gingen danach mit 4:1 in Führung, das Bayer-Quartett wehrte sich allerdings so erfolgreich, dass die Partie auf einmal mit 4:4 wieder ausgeglichen wurde. Doch um im Schlussspurt noch etwas zu reichen, fehlte es am Ende an etwas Glück. Alle vier folgenden Einzel gingen teilweise in knappen drei Sätzen verloren.

Auch für die Uerdinger Regionalligaherren gab es bei der SV Union Velbert mit 4:9 eine Niederlage, die aber angesichts der Tatsache, dass die Gastgeber Tabellenführer sind, wohl eher im Vorfeld mit eingeplant war. Mit zwei Fünfsatzsiegen in den Auftaktdoppeln hatte Bayer einen guten Start, der mit einem weiteren 3:2-Erfolg von Alexander Daun im weiteren verlauf der Einzel noch ein 3:3 ermöglichte. Danach kam Velber besser in Schwung, denn bis auf Ismet Erkis ging kein Uerdinger mehr als Sieger vom Tisch. Im zweiten Durchgang hatten es allerdings Paul Freitag und Matthias Uran im oberen Paarkreuz noch auf dem Schläger zu punkten, beide unterlagen aber noch im Entscheidungssatz.

Mit dem gleichen Ergebnis und ebenfalls gegen den Spitzenreiter trennte sich in der Verbandsliga der TSV Bockum von der SG Heisingen. Im Doppel gab es für die Bockumer nur durch das Duo Philipp Leoper und Dinesh Rao einen Zähler. Nach dem Velbert auf 3:1 erhöht hatte, verhinderten Dinesh Rao und Bernd Delbos mit einem jeweiligen 12:10 im fünften Satz, dass die Gäste die Führung weiter ausbauten. Allerdings gelang es nicht, den Schwung weiter mitzunehmen, denn nach dem 3:8 war es nur noch Bernd Delbos, der nochmals punktete.

Wesentlich enger ging es im Landesligaderby zwischen dem TTC Krefeld und dem SC BW Mülhausen zu, das die Seidenstädter mit 9:7 gewannen. Krefeld hatte erhebliche Mühe gegen die erstmals in Komplettbesetzung angetretenen Gäste. Sergej Starschich sorgte nach einem 4:10 im fünften Satz gegen Jörg Föhrweißer noch für ein 13:11 und damit für die 5:4-Führung zur Halbzeit. Danach rettete der TTC den knappen Vorsprung bis in das Abschlussdoppel, wo die Gebrüder Sebastian und Danilo Mighali den Siegpunkt holten. Für Rhenania Königshof gab es beim TTC Homberg mit 5:9 nicht viel zu holen. Nach dem 0:3 in den Doppeln gelang es nicht mehr, den Rückstand aufzuholen, da Homberg in den anschließenden Einzel die Partie ausgeglichen gestaltete.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TTC Blau-Weiß gewinnt Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.