| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuRa Brüggen - SV Grefrath 4:2 (1:2)

Im Gipfeltreffen, dass dieser Bezeichnung aber nur wegen der Anzahl der Tore gerecht wurde - beide Defensivreihen blieben den Nachweis der Bezirksligatauglichkeit schuldig -, fiel die Entscheidung erst in der Nachspielzeit (90.+1, Thomas Offermanns). Und das, obwohl die Gäste, die bis zum Abpfiff alles versuchten, nach einer Roten Karte gegen Winterneuzugang Fabian Dürrwald (62., Notbremse) fast eine halbe Stunde in Unterzahl agierten. Beide Treffer des SV gingen nach der Tura-Führung von sandro Meyer - hier hatte zuvor Tobias L'Herminez arg gepatzt - auf das Konto von Dennis Hoffmann (37./40.). In einer vom Unparteiischen Thomas Engels (SC Union Nettetal) sicher geleiteten fairen Partie waren Max Haese (52.) und Erik Pöhler (61.) die anderen Brüggener Schützen.

Dülkener FC - TSV Bockum 2:0 (2:0)

Ein ungefährdeter Sieg für die Platzherren. Einziges Manko: Er fiel viel zu niedrig aus. Gegenüber der guten Vorstellung am vergangenen Sonntag enttäuschte der TSV ziemlich, wobei die personelle Decke auch noch schlechter geworden ist. Patrick Hinz (37.) und Sascha Lochner (45.+1) erzielten die Treffer, wobei Letzterer drei Zeigerumdrehungen vorher aus Nahdistanz nur die Querlatte des schon leeren Tores traf.

SC Viktoria Anrath - VfR Fischeln II 1:3 (0:1)

Durch einen von Jerome Vekens verwandelten Foulelfmeter zogen die Gäste früh nach vorne (8.). Eine Minute vor dem Seitenwechsel stürmten gleich drei Fischelner frei auf Viktoria-Schlussmann Tim Hildebrandt zu, doch Julian Klingen wählte da die völlig verkehrte Entscheidung. Besser machten es dann später Marvin Meyer (56.) und erneut Vekens (64.), ehe Sven Miesen für den Endstand sorgte (84.). Kurz vorher hatte sein "Kollege" Sven Schmitz Rot von der guten Schiedsrichterin Isabell Steinke (SV St. Tönis ) gesehen.

OSV Meerbusch - TSV Kaldenkirchen 4:2 (3:1)

Obwohl die Hausherren eine eher schwache Vorstellung ablieferten, langte es durch Matthias Baumeister (33.), Sebastian Wirth (43.), Andreas Rosenthal (44.) und Benny Wirth (83.) doch noch zum eingeplanten "Dreier".

SC Viktoria Krefeld - Linner SV 0:1 (0:1)

Obwohl der LSV wegen seiner Personalnot zwei A-Junioren und zwei Akteure aus der Zweiten aufbieten musste - außerdem stand mit Selcuk Bas ein Feldspieler im Tor -, langte ein Treffer von Özer Sahillioglu zum überraschenden Sieg (26.). Dies lag einmal an der kämpferischen Leistung, und zum Anderen am schwachen Auftreten des SC.

BV Union Krefeld - SV Vorst 1:0 (1:0)

Schon nach 41 Sekunden zeichnete der Serbe Nicola Tasic für das Tor des Tages verantwortlich. Und weil die Vorster trotz Überlegenheit ganz vorne und von den Ideen her erneut enttäuschten, brachten die Unionisten dank ihrer sicheren Defensive die Partie mit Glück und Geschick über die Zeit; zwei Mal rettete das Aluminium für die Krefelder.

SC Rhenania Hinsbeck - Preussen Krefeld 2:2 (0:2)

Schnell legten die Preussen durch die Youngster Giacomo Caputo (14.) und Emre Kizil vor (22.). Weil der Sack aber nicht zugemacht wurde, kamen die Hausherren noch durch Lukas Hanssen zu einem glücklichen Unentschieden (89./90+1).

SV Thomasstadt Kempen - SV St. Tönis 1:1 (0:0)

Trotz deutlicher Überlegenheit der Gäste und guten Chancen zog die kämpferisch erneut überzeugende Madre-Elf plötzlich durch einen von Dominique Strathe verwandelten Elfmeter nach vorne (48.); Alexander Kurschat war gelegt worden. Ebenfalls per Strafstoß, dieses Mal nach Küsters-Handspiel, egalisierte Fabian Füllenbach (72.).

(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuRa Brüggen - SV Grefrath 4:2 (1:2)


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.