| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Oppum bleibt engster Verfolger des Spitzenreiters

Verbandsliga. Der TV Oppum hat seinen Platz in der Spitzengruppe der Verbandsliga weiter gefestigt. Bei der Moerser Adler HSG behielt der Altmeister hauchdünn mit 27:26 (15:13) die Oberhand und bleibt damit vorerst der ärgste Konkurrent von Spitzenreiter Dinslaken.

Eine allenfalls durchschnittliche Leistung reichte dem Tabellenzweiten dabei zum fünften Auswärtssieg der Saison. Neben Moritz Krumschmidt und Defensivass Martin Prondzynski gesellte sich vor der Partie auch noch Jan-Philip Walch ins Oppumer Lazarett. Ein nicht ganz unerheblicher Ausfall für die Offensive des Altmeisters, schließlich zählte Walch in den letzten Partien stets zu den Aktivposten und erzielte zahlreiche wichtige Treffer. Somit rückte Torjäger Eric Schwarz, der in Vorst lediglich in den letzten 15 Minuten Einsatzzeit erhielt, wieder ins erste Glied.

Und Schwarz gehörten gleich zahlreiche Offensivmomente, wobei in vielen Situationen die Feinjustierung fehlte. Da dies auf den gesamten Angriff der Oppumer zutraf, entwickelte sich eine Begegnung auf überschaubarem Niveau, denn auch die Moerser sprühten nicht gerade vor Einfallsreichtum. Über die gesamten 60 Minuten lebte die Partie von der Spannung, die bis zum Schlussakkord anhielt.

15 Sekunden vor dem Ende markierte Schwarz erst den erneuten Führungstreffer, anschließend parierte Torhüter Dominik Heesen den letzten Angriff der Gastgeber glänzend.

"Die kämpferische Einstellung meiner Mannschaft war tadellos. Wir hätten das Spiel deutlich früher entscheiden müssen, aber der Moerser Keeper hatte mit seinen vielen sehenswerten Paraden lange etwas dagegen", sagte Trainer Ljubomir Cutura.

TV Oppum: Heesen - Arend, E. Schwarz (12), Küsters (5), van den Berg (2), Hummel, Kilic (1), Opper (5), Held (2), Geerkens

(MP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Oppum bleibt engster Verfolger des Spitzenreiters


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.