| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Oppum kann bei TD Lank befreit aufspielen

Handball-Verbandsliga. Der TV Oppum hat am vergangenen Wochenende die Mission Aufstieg zur Oberliga erfolgreich abgeschlossen. Ein Ziel, auf das der Altmeister lange Zeit hingearbeitet hat. Schon in den vergangenen Spielzeiten zählte die Mannschaft von Trainer Ljubomir Cutura stets zum erweiterten Favoritenkreis und führte die Tabelle der Verbandsliga phasenweise souverän an, versiebte in der zweiten Saisonhälfte jedoch die Chance auf die Meisterschaft.

Diesmal wollten sich die Oppumer die vorzeitigen Feierlichkeiten allerdings nicht nehmen lassen. Mit 39:26 fegte der Altmeister über teilweise überforderte und uninspirierte Moerser Adler hinweg und beschlagnahmte somit sicher bis zum Saisonende den dritten Rang. Natürlich darf diesbezüglich nicht vergessen werden, dass ausnahmsweise nur in dieser Saison mit vermehrtem Aufstieg der dritte Platz den Gang in die Oberliga sichert. Paradoxerweise hatten die Oppumer in der Saison 2014/2015 zum vergleichbaren Zeitpunkt fünf Zähler mehr auf dem Konto, gingen als Tabellendritter aber leer aus. Dies soll den wohlverdienten Triumph jedoch nicht schmälern, zumal sich die Liga heuer wesentlich ausgeglichener und stärker präsentierte. Die beiden verbleibenden Partien kann der zukünftige Oberligist nun vollkommen befreit angehen. Am Samstagabend um 19.30 Uhr steht der Gastauftritt beim TuS Treudeutsch Lank auf der Agenda, der am Wochenende auch die letzte leise Aufstiegshoffnung endgültig begraben musste. Die angezählten Hausherren gewannen lediglich zwei der jüngsten zehn Begegnungen und hinken in der Rückrunde den eigenen Erwartungen gewaltig hinterher. Ein weiterer Erfolg für die Oppumer liegt demnach durchaus im Bereich des Möglichen. Allerdings dürfen angeschlagene Gegner nicht unterschätzt werden.

(mcp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Oppum kann bei TD Lank befreit aufspielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.