| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Oppum muss zum Angstgegner

Verbandsliga. Handball: Beim TV Korschenbroich gab es zuletzt wenig zu holen für den TVO. Von Marcel Püttmanns

Der verlorene Zähler gegen Kaldenkirchen ist beim TV Oppum auch in der vierwöchigen Herbstpause nicht wieder aufgetaucht. Noch immer dürften sicheinige Verantwortlichen über das Unentschieden vor der Herbstpause ärgern (31:31). Bis zur 47. Minute führte der Altmeister souverän mit fünf Treffern Vorsprung, ehe den Gäste ein nicht mehr für möglich gehaltenes Comeback gelang.

Immerhin hielt die beeindruckende Heimserie von 14 Partien in Folge ohne Niederlage. Und wer weiß, was der Zähler in der Endabrechnung wert sein wird, schließlich wäre mit dem TV Vorst ein weiterer Aufstiegsaspirant beinahe über die kampfstarken Kaldenkirchener gestolpert. Positiv in Erinnerung bleibt in jedem Fall die Darbietung in der Offensive. Insbesondere zwei Akteure haben nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Rückraumspieler Eric Schwarz glänzte erneut mit einer beachtlichen Trefferquote. Seit Saisonbeginn trifft Schwarz nahezu nach Belieben und zeigt sich gerade bei Siebenmetern nervenstark. Zählt Schwarz schon lange zu den Aktivposten in Oppum, kam der grandiose Auftritt von Rechtsaußen Can Kilic etwas überraschend. Frech und gänzlich unaufgeregt trumpfte der Youngster auf und wäre mit seinem Tor zum 31:30 beinahe zum Matchwinner avanciert. Aber eben nur beinahe. Den verlorenen Punkt will sich der Altmeister nun am Wochenende (Sa. 20 Uhr) beim TV Korschenbroich II zurückholen. Keine einfach Aufgabe, den in den vergangenen beiden Jahren gewannen die Oppumer in Korschenbroich bei ihren beiden Niederlagen (26:32 und 33:36) höchstens an Erfahrung dazu.

"Es wird Zeit, daran etwas zu ändern", sagt Betreuer Falk Schwarz. Ein Erfolg beim Angstgegner wäre überdies ein gutes Empfehlungsschreiben für das darauffolgende Spitzenduell gegen Neukirchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Oppum muss zum Angstgegner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.