| 00.00 Uhr

Lokalsport
U11-Nachwuchs des Hülser SV holt bei der DM Bronze

Rollhockey. Die U11 des Hülser SV hat auf ihrer Deutschen Meisterschaft in Herringen den dritten Platz belegt. Gegen Gastgeber Herringen kamen die Hülser überhaupt nicht richtig ins Spiel. Die vom Heimvorteil getragenen Herringer schlugen den NRW-Vizemeister daher mit 4:2 und sicherten sich durch einen Sieg gegen Recklinghausen später sogar den Gruppensieg. Gegen Recklinghausen ließ Hüls nichts anbrennen und gewann mit 9:1. Im Halbfinale wartete der Titelverteidiger aus Cronenberg. Wie sich schnell herausstellte, war der RSC hier eine Nummer zu groß. Trotz tapferen Kampfes musste man sich mit 1:6 geschlagen geben.

Im Spiel um den dritten Platz hieß der Gegner wieder SK Germania Herringen. Für die Revanche hatte sich das Team der beiden Coaches Daniel Heulmanns und Maximilian Hendricks viel vorgenommen, schließlich ging es jetzt um eine Medaille. In einer engen Partie setzte sich der HSV mit einer starken Leistung verdient mit 2:0 durch. Deutscher Meister wurde Cronenberg. Zum erfolgreichen Hülser Team gehören: Maximilian Hendricks, Ben Bigge,Timo Koch, Simon Peters, Nika Herz, Daniel Heulmanns Julius von der Fuhr. Ben Funken, Moritz Soding, Hannah Müller und Paul Stachelhaus.

(L.S.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U11-Nachwuchs des Hülser SV holt bei der DM Bronze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.