| 00.00 Uhr

Lokalsport
Unglückliche Niederlage für Germania

Ringen. An Hohenlimburg beißen sich die Krefelder Oberliga-Ringer weiter die Zähne aus und unterlagen 15:17. Die Gäste erwartete im Gegensatz zum Hinkampf eine viel besser aufgestellte Hohenlimburger Mannschaft. Zudem haderten die Krefelder mit den Entscheidungen der Kampfrichterin.

Dabei hatte es recht gut begonnen für Krefeld. Dieter Tschierschke schulterte seinen Gegner Alexander Giesbrecht in der ersten Minute. Patrick Laumen (57 kg) verlor seinen Kampf auf der Schulter. Alexander Wagner (130 kg) war zunächst klar überlegen, wurde aber geschultert. Mert-Fatih Simsek (61 kg) war technisch unterlegen. Tim Focken (98 kg) gewann nach Punkten. Jakub Marchlewski (66 kg) ging gegen Sebastian Klusak unter. Als in der 86 Kiloklasse Philipp Haeffner in der ersten Minute gegen Martin Vakanin am Mattenrand geschleudert wurde und der Hohenlimburger vier Punkte für diese Aktion erhielt, gab es von Krefelder Seite heftige Proteste, denn die Aktion wurde außerhalb der Zone ausgeführt. Doch er konnte das Blatt noch wenden und siegte 10:15.

In der 71-Kilo-Klasse kam es im Kampf von Rick Nürnberger gegen Sultan Hussein Sulimani zum Eklat. Kurz vor Schluss führt der Germane mit 5:4. Und zehn Sekunden vor dem Ende erkämpfte er sich ein weiteres mal das Bein und warf seinen Gegner. Eigentlich ein klarer Sieg für ihn. Aber unerklärlich erhielt Sulimani zwei Punkte. Es kam zu tumultartige Szenen auf den Gästerängen. Die Hohenlimburger drehten einfach die Musik laut auf, um die Proteste zu übertönen. Die Ordner mussten die erregten Krefelder von der Matte zurückdrängen.

Als dann später der Krefelder Ayoub Bolakhrif (75 Kilo/ Griechisch Römisch) gegen den übermächtigen Sali Sezgin Sali technisch unterlegen war, stand die Krefelder Niederlage fest. Zum Schluss gewann Julian Olbrich /5 kg/ Freistilklasse noch einen Kampf für die Germanen. Ein rabenschwarzer Tag für das Krefelder Oberligateam, das die dritte Niederlage in Folge einstecken musste.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Unglückliche Niederlage für Germania


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.