| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB erkämpft ein 0:0 gegen den Tabellenführer

Fußball-Landesliga. Der VfB Uerdingen hat sich mit einer starken Vorstellung gegen den Landesliga-Tabellenführer 1. FC Kleve einen Punkt verdient. Beim 0:0 am Rundweg waren die Uerdinger dabei der Führung näher als die Gäste. "Unsere Leistung war beeindruckend. Es wäre völlig okay gewesen, wenn wir gewonnen hätten", sagte VfB-Trainer Stefan Rex.

Bis zur Pause erkämpfte der VfB sich mit mutigem Spiel das torlose Unentschieden. Zu keiner Phase gelang es den Gästen, Druck aufzubauen oder die Uerdinger einzuschnüren. Tatsächlich war zwischen den abstiegsgefährdeten Hausherren und dem Tabellenführer Kleve kein Unterschied zu sehen. Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren da weiter, wo sie aufgehört hatten. Kleve spielte kaum noch Fußball und rieb sich in Einzelaktionen auf. Christoph Karkoschka (Lattenschuss) und Philipp Alker waren mit einer Doppelchance in der 54. Minute nah dran, die Führung zu erzielen. Im Gegenzug wehrte VfB-Keeper erst gegen Tim Haal ab, wäre dann gegen Otman Maehouat aber machtlos gewesen. Doch dieser brachte den Ball aus spitzem Winkel nicht im Tor unter. Je länger es 0:0 stand, desto weniger Zweikämpfe gewannen die Gäste, und in den letzten 20 Minuten gab der VfB den Ton an. Deshalb gab es auch keinen überschwänglichen Jubel über den Punktgewinn bei den Uerdingern. Denn irgendwie war sogar mehr drin.

VfB: Mertens - Ger, Härtel, Paschke, Smakoli - Bayrak (62. Borges), Karkoschka, Wies, Friesen (89. Dudek) - Grund, Alker (70. Lerche)

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB erkämpft ein 0:0 gegen den Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.