| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB Uerdingen vor lösbarer Aufgabe

Lokalsport: VfB Uerdingen vor lösbarer Aufgabe
Kalli Himmelmann fährt mit seinem Team zum Zweiten nach Geldern. FOTO: samla.de
Bezirksliga 5. Fußball: Tönisberg fährt zum Tabellenzweiten, Hüls ist gegen Sevelen Favorit.

Mit jeweils 15 Zählern auf der Habenseite sind der VfL Tönisberg und der Hülser SV auf den Plätzen sechs und sieben Tabellennachbarn. Sehr unterschiedlich sind aber die Aufgaben, die für beide am Sonntag anstehen. Die Auswahl von Trainer Karl-Heinz Himmelmann, der die Heimniederlage gegen Bedburg-Hau noch schwer im Magen liegt, muss zum neuen Zweiten GSV Geldern, den nicht wenige zu Saisonbeginn in Sachen Meisterschaft ganz oben auf der Rechnung hatten. Da wäre es schon eine feine Sache, wenn die kurze Rückreise mit wenigstens einem Zähler im Gepäck angetreten werden könnte. Eher leichterer Natur, wenn der Kontrahent nicht auf die leichte Schulter genommen wird, ist da die Aufgabe des Hülser SV gegen den SV Sevelen. Der hat bisher schon sechs Mal den kürzeren gezogen, und der gastgebende Neuling will das siebte Mal hinzufügen. Dann läge er nämlich nach knapp dem ersten Drittel der Spielzeit so beachtlich im Rennen, wie es ihm die Wenigsten, gerade wegen des Fehlen der beiden Torjäger Christian Voss und Stefan Evertz, zugetraut hätten.

Beim VfB Uerdingen spricht vieles dafür, dass er sich langsam freischwimmt. Die vergangenen Vorstellungen waren nämlich trotz der personellen Probleme beachtlich. Kann daran angeknüpft werden, sollte beim Abpfiff in der Partie gegen Aufsteiger SV Budberg der dritte "Dreier" zu Buche stehen. Ausgezahlt hat sich natürlich auch, dass trotz der Punktmisere alle Verantwortlichen am Rundweg den Ball weiter schön flach gehalten haben, und keinerlei Spekulationen haben aufkommen lassen.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB Uerdingen vor lösbarer Aufgabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.