| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB Uerdingen wartet vergeblich auf den Abseitspfiff

Fußball-Landesliga. Nahezu sicher führten die Uerdinger in der drittletzten Saison-Begegnung gegen den Duisburger SV mit 2:0, doch beim Abpfiff herrscht Tristesse und Aufregung. 2:2 (0:0) lautete das Endergebnis. Erneut gaben die Uerdinger wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ab. "Wenn man so ein klares Abseitstor bekommt, dann kann man in dieser Phase die Klasse nicht halten", ärgerte sich VfB-Boss Holger Dick. In der 89. Minute gab es einen langen Ball in die Uerdinger Hälfte. Die Spieler warteten auf den Abseitspfiff von Schiedsrichter Suskin Sikorski, doch dieser pfiff nicht. Der Duisburger Justin Bock fackelte nicht lange und vollendete zum 1:2. Die Uerdinger wirkten konsterniert. Nur eine Minute später erneut ein gefährlicher Angriff der Duisburger. Diesmal stand Deniz Dominik Hotoglu richtig und schon stand es 2:2. "Die vorangegangene Fehlentscheidung hat uns aus dem Tritt gebracht", schimpfte VfB-Trainer Rex.

Zwei Stunden vor Spielbeginn gab es noch eine Hiobsbotschaft. Christoph Karkoschka musste wegen Magen-Darmproblemen abwinken und stand nicht zur Verfügung. Nach Philipp Grund, der wegen eines Zehbruchs pausierte, war dies der zweite harte Ausfall in dieser Woche. Trotz dieser personellen Misere gingen die Uerdinger beherzt auf den Rasen. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte machten die Uerdinger Kicker nach dem Seitenwechsel mächtig Dampf. Insbesondere Andre Seidel, der über ein Jahr verletzt war, zeigte große Spielfreude. Zweimal verpasste der ehemalige Goalgetter des VfB noch den gegnerischen Kasten, doch dann brachte er mit einem herrlichen Schuss seine Farben mit 1:0 (58.) in Führung. Zwei Minuten später stand Stefano Borges goldrichtig und netzte zum 2:0 ein. Für viele schien dies eine Vorentscheidung. Weit gefehlt, der Kampf geht weiter.

VfB Uerdingen: Mertens - Paschke, Haybach, Haertel, Smakolli - Bayrak (75. Lerche), Vertkin, Borges , Ger (65. Alker), Friesen (85. Fischer) - Seidel.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB Uerdingen wartet vergeblich auf den Abseitspfiff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.