| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB will Pokalschwung mitnehmen

Landesliga. Fußball: Uerdingens Trainer Stefan Rex mag nichts mehr von Verletzten hören.

Der VfB Uerdingen steht, wie gestern berichtet, im Achtelfinale des Kreispokals Krefeld. Der Landesligist gewann beim ambitionierten B-Ligisten TIV Nettetal ungefährdet mit 3:0. Obwohl die Uerdinger ihre Priorität auf den Abstiegskampf in der Liga legen, hatte die Mannschaft von Trainer Stefan Rex am Mittwochabend richtig Lust auf Fußball. Mit den drei Rückkehrern Julian Bobis, Anil Arslan und Boris Vertkin verstärkt, gingen die Gäste durch Philipp Alker (20. Minute) rasch in Führung. Doch dann traf den VfB wie schon so oft in dieser Saison das Verletzungspech. Nach einer halben Stunde musste Kadir Demir mit einer Muskelverletzung vom Platz. Nach Alexander Haybach und Christoph Karkoschka der dritte Ausfall innerhalb von einer Woche. "Ich habe keinen Bock mehr über Krankheiten und Verletzungen zu sprechen", sagte Coach Rex trotzig. In den zweiten 45 Minuten des Pokalspiels gegen Nettetal machte Boris Vertkin dann mit seinen zwei Treffern (58., 72.) alles klar. "Das haben die Jungs richtig gut gemacht", lobte Rex.

Den Schalter im Pokal umzulegen, das beherrscht der VfB also noch. Denn die Uerdingern hatten noch viele weitere Chancen, das Ergebnis höher zu schrauben. Aber in der Liga wird der Aufsteiger ganz anderes agieren. Aus der Not wollen die Fußballer vom Rundweg eine neue Stärke entwickeln. "Das ist eine drastische Umstellung unseres Spielplans", erklärt Stefan Rex. Die Uerdinger wollen weg vom Ballbesitzfußball, der ihnen bisher zwar viele Torchancen einbrachte, aber auch viele Gegentore. Schon gegen den SV Sonsbeck (So., 16 Uhr, Rundweg) soll die Veränderung sichtbar sein. "Wir müssen Geduld mit uns selbst haben", sagt Stefan Rex auf der einen Seite. Auf der anderen Seite will er aber auch, besonders zu Hause, Punkte holen: "Es ist Zeit uns zu belohnen. Die Wut nach dem 0:2 in Repelen ist gewichen, die Geilheit auf Fußball ist wieder da", sagt Rex.

Mit dem Pokalerfolg im Rücken will Uerdingen den Sonsbeckern die Stirn bieten. Zu den bereits erwähnten Ausfällen kommt durch seine Rotsperre noch Phillip Grund hinzu.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB will Pokalschwung mitnehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.