| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Willich im Abstiegsgipfel

Bezirksliga 4. Fußball: Der Tabellenvorletzte Schiefbahn erwartet Spitzenreiter Bayer Dormagen.

Spannender hätte die Konstellation nicht sein können, und Altmeister Alfred Hitchcock durchaus die Regie führen können. Am vorletzten Spieltag gastiert der VfL Willich, aktuell mit 24 Zählern auf dem drittletzten Abstiegsplatz stehend, zu den um einen Punkt besser im Rennen liegenden Sportfreunden aus Neuwerk. Die widerum sind zwei Zähler schwach auf den SV Blau-Weiß Meer, der dieses Mal allerdings spielfrei ist und keinerlei Einfluss nehmen kann. Und weil die Glasmacher-Auswahl zu guter Letzt aber noch das Schlusslicht PSV Mönchengladbach empfängt und dann Vieles noch in eigener Hand hat, gilt für Sonntag: Verlieren streng verboten. Geht das Schicksalsspiel aber in die Hose, wäre der Abstieg wegen der klar schlechteren Tordifferenz gegenüber Meer so gut wie perfekt und alle Hoffnungen für das letzte Heimspiel könnten ad acta gelegt werden. Ersetzt werden muss der vom Platz geflogene Mike Schulze, der bisher beste Vollstrecker des VfL.

Noch viel düsterer ist die Perspektive des SC Schiefbahn. Der hat als Vorletzter nur 23 Punkte auf der Habenseite. Und im Heimspiel gegen Spitzenreiter TSV Bayer Dormagen besteht kaum Hoffnung, dass sich daran etwas ändert. Keine Frage: Die Abstiegsglocken läuten an der Siedlerallee lauter denn je.

(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Willich im Abstiegsgipfel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.