| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfL Willich will Rugby-Tradition neubeleben

Rugby. Am 31. Mai findet im Vereinsheim eine Info-Veranstaltung statt. Nicht nur Männer werden gesucht.

Die ur-britische Sportart Rugby hat sich weltweit viele Anhänger geschaffen. Das ist jetzt auch vom Internationalen Olympischen Komitee honoriert worden, nach 92 Jahren wurde die attraktive Ball-Sportart bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio wieder als Disziplin ins Programm aufgenommen. Gespielt wird in 15er oder 7er-Teams; die 7er-Variante hat in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen. Sie ist jetzt olympisch. Der VfL Willich möchte die Sportart Rugby wieder in Willich heimisch machen.

Als die britische Rheinarmee noch ihren Standort im Stahlwerk Becker hatte, spielten die Armeeangehörigen auf dem Sportplatz an der Moltkestraße, auf dem zurzeit Flüchtlinge untergebracht sind. Jetzt soll im Bereich des Sport- und Freizeitzentrums trainiert werden. Wer schon einmal Rugby gespielt hat und wieder einsteigen will oder es einmal ausprobieren möchte, meldet sich per Mail unter "mailto:info@djk-vfl-willich.

de" oder in der Geschäftsstelle im Freizeitzentrum an der Schiefbahner Straße. Angesprochen sind nicht nur "harte" Männer sondern auch sportliche Frauen und Jugendliche. Schließlich verzeichnet der deutsche Rugby-Verband in allen Klassen steigende Mitgliederzahlen. Zu einer Informationsveranstaltung lädt der VfL Willich alle Interessenten am Dienstag, 31. Mai um 19 Uhr ins Vereinsheim, Schiefbahner Str. 10a, ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfL Willich will Rugby-Tradition neubeleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.