| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfR Fischeln fährt morgen selbstbewusst nach Homberg

Lokalsport: VfR Fischeln fährt morgen selbstbewusst nach Homberg
Gegen Schonnebeck wurde Dominik Oehlers (vorne) schmerzlich vermisst. FOTO: samla.de
Oberliga. Fußball: Trainer Josef Cherfi hofft auf den Einsatz von Stürmer Dominik Oehlers. Stefan Linser wieder dabei. Von H.-G. Schoofs

Auch wenn der VfR Fischeln am Mittwoch bei seinem Saison-Heimdebüt gegen die Spielvereinigung Schonnebeck leer ausging, wurde hinterher im Lager der Grün-Weißen kein Trübsal geblasen. Im Gegenteil. Die Verantwortlichen erkannten an, dass der Gegner an diesem Abend die bessere Form hatte, die eigene Leistung aber stimmte. Morgen ist der VfR beim VfB Homberg zu Gast.

"Wir waren einfach zu ungeduldig und haben nicht wie der Gegner auf Fehler gewartet. Die Einstellung war in Ordnung", sagte Trainer Josef Cherfi. Die mangelnde Durchschlagskraft hatte natürlich auch etwas mit dem fehlen von Dominik Oehlers zu tun. Der schnelle Stürmer, der momentan sehr gut in Form ist, hatte wegen einer Zerrung passen müssen. "Er wird bis Sonntag noch behandelt. Dann müssen wir sehen, ob er auflaufen kann", sagte Cherfi. Auch Stefan Linser musste am Mittwoch passen, ist morgen aber wieder einsatzbereit. Für die Startelf hat sich Semih Ergin nach seiner Einwechslung aufgedrängt. Auf die Frage, ob der neue Torwart Hendrik Sauter, der gegen Schonnebeck in der zweiten Halbzeit mit zwei Glanzparaden eine höhere Niederlage verhinderte, jetzt auch die neue Nummer eins ist, antwortete Cherfi diplomatisch: "Warten wir mal ab. Hendrik ist derzeit sehr gut drauf und hat die Nase vorn. Halil Özcelik war lange unsere Nummer eins und wird seine Chance bekommen, wenn er wieder richtig fit ist." Der morgige Gegner startete mit einer Heimniederlage gegen Baumberg in die Saison und holte am Mittwoch beim SC West einen Zähler. Das wird dem Team sicher Auftrieb geben. "Homberg hat eine junge, hungrige und laufstarke Mannschaft. Die Außenbahnen sind sehr gut besetzt. Wir werden den Gegner mit Vorsicht genießen, treten aber selbstbewusst an und peilen einen Sieg an", sagte Chefi.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfR Fischeln fährt morgen selbstbewusst nach Homberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.