| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfR Fischeln muss Breuer ersetzen

Lokalsport: VfR Fischeln muss Breuer ersetzen
So wie in dieser Szene am Ball spielend steuerte Kevin Breuer bisher das durchaus erfolgreiche Kombinationspiel des VfR Fischeln. Beim Heimspiel gegen den TV Kalkum-Wittlaer wird der Mannschaftskapitän des VfR allerdings aus privaten Gründen fehlen. FOTO: Patrick Thomas
Oberliga. Fußball: Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TV Kalkum-Wittlaer steht der Kapitän nicht zur Verfügung. Trainer Josef Cherfi warnt vor den Standards des Gegners, der auswärts noch sieglos ist. Özcelik fällt grippekrank aus. Von Uwe Worringer

Nach kräftezehrenden Englischen Wochen kam Josef Cherfi die vierzehntägige Pause durch das letzte spielfreie Wochenende entgegen: "Wir konnten mal durchatmen und einige kleinere Wehwehchen auskurieren". Fischelns Trainer gönnte seiner Mannschaft daher zunächst eine ruhigere Phase, zog die Trainingsintensivtät aber in den letzten Tagen wieder spürbar an, "um für die letzten Spiele in diesem Jahr gerüstet zu sein".

Fünf Begegnungen stehen bis zur Winterpause noch aus. Am Sonntag trifft der VfR zunächst auf den TV Kalkum-Wittlaer. Anstoß ist erst um 15 Uhr, da die 2. Mannschaft des VfR zuvor ebenfalls ein Heimspiel hat und zwischen beiden Partien genügend Zeit bleiben muss, damit sich die Mannschaften auf dem Platz vorbereiten können. Die Gäste aus dem Düsseldorfer Norden sind Tabellenvorletzter und daher sicherlich um jeden Punkt verlegen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren. Acht Punkte sammelte der Aufsteiger bisher und ist auswärts noch sieglos. Der einzige Sieg gelang durch ein 1:0 gegen den 1. FC Mönchengladbach. Für Cherfi ist diese Bilanz allerdings kein Grund, den Gegner zu unterschätzen. "Das wird nicht einfach für uns. Das ist eine groß gewachsene Mannschaft, die ihre Stärken bei Standards hat und jedem Gegner in kämpfersicher Hinsicht alles abverlangt. Wir müssen daher versuchen, unser Kombinationsspiel zu forcieren, um am Ende erfolgreich zu sein".

Das durchaus erfolgreiche Kombinationsspiel der Krefelder hängt maßgeblich auch vom Input von Kevin Breuer ab. Doch der Kapitän fehlte morgen aus privaten Gründen. Daher dürfte David Machnik eine zentrale Rolle zukommen, was die Aktivitäten Richtung gegnerischem Strafraum angeht. Im eigenen Sechzehner wird erstmals in dieser Saison ein anderer Torhüter zwischen den Pfosten stehen, denn Halil Özcelik fing sich eine Grippe ein und konnte nicht trainieren. Cherfi hat die Wahl zwischen Fabian Maas und Simon Gerdts. Wer den Stammkeeper vertreten wird, darüber war sich Cherfi gestern noch nicht im Klaren. Das vor wenige Wochen angedeutete Comeback von Stefan Linser wird sich derweil noch etwas verzögern. "Stefan hat versucht 100 Prozent zu belasten und noch etwas im Bereich der alten Verletzung gespürt", so Cherfi. Eine Kontrolluntersuchung soll nun Klarheit erbringe, ob der erfahrene Allrounder bald wieder eingreifen kann. Cherfi überlässt die Entscheidung dem Spieler selbst: "Wir haben keine Eile. Er muss vom Kopf her frei sein und kann selbst signalisieren, wann es so weit ist".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfR Fischeln muss Breuer ersetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.