| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfR Fischeln startet mit Heimspiel gegen TuRu

Lokalsport: VfR Fischeln startet mit Heimspiel gegen TuRu
Fischelns Trainer Josef Cherfi und Assistent Stephan Maas freuen sich nach langer Vorbereitung auf die Fortsetzung der Meisterschaft. FOTO: Lammertz
Oberliga. Fußball: Der Fitness-Rückstand durch verletzungsbedingte Ausfälle einiger Leistungsträger in der Vorbereitung trübten die Vorfreude an der Kölner Straße. Der Einsatz von Keeper Halil Özcelik ist fraglich. Von Uwe Worringer

"Gott sei Dank. Es geht wieder los." Fischelns Trainer Josef Cherfi ist froh, nach wochenlanger Vorbereitung morgen mit seiner Mannschaft wieder in den Wettkampf-Modus wechseln zu können. Erster Gegner an der Kölner Straße (15 Uhr) ist TuRu Düsseldorf, bei dem im Hinspiel ein 5:3-Sieg gelang. Seinerzeit brannte der VfR ein spielerisches Feuerwerk ab, profitierte aber auch von großen Schwächen in der Defensive der Landeshauptstädter. Doch damit ist diesmal nicht zu rechnen. Denn die Mannschaft um Trainer Frank Zilles kassierte danach in den folgenden 16 Spielen nur noch 13 Tore und kletterte nicht nur aus diesem Grund auf den vierten Tabellenplatz. Auf den VfR wartet also ein hartes Stück Arbeit.

Die Freude auf die Fortsetzung der Saison ist allerdings etwas getrübt. Denn Kevin Breuer, Christos Pappas, Semih Ergin, Jan Siebe und David Machnik absolvierten verletzungsbedingt nicht das komplette Programm. Damian Raczka weilte einige Zeit im Urlaub, ist aber mittlerweile wieder im Training. "Da gerade Leistungsträger noch Rückstand haben, könnten wir noch etwas Zeit gebrauchen. Mal sehen, wie wir das kompensieren können, wer unter die ersten Elf kommt und bei wem es vielleicht nur für das letzte Drittel reicht", war sich Cherfi noch nicht ganz im Klaren, welches Gesicht seine Startelf haben wird.

Offen ist auch, wer zwischen den Pfosten steht. Halil Özcelik, die etatmäßige Nummer Eins, konnte wegen Knieproblemen nur eingeschränkt trainieren. Eine Entscheidung über dessen Einsatz sollte gestern Abend fallen. Fällt der 25-Jährige aus, rückt Simon Gerdts in den Kasten, da Fabian Maas ebenfalls verletzungsbedingt ausfällt. Nicht nur angesichts der Fitness-Probleme einiger Akteure können sich die Neuzugänge Kei Hirose, Ryota Nakaoka und Klaas Kurzke Hoffnungen auf ihr Debüt im VfR-Trikot machen. "Sie haben gezeigt, dass sie interessante Alternativen sind. Ich kann mir vorstellen, dass der eine oder andere in der Startelf steht", sagt Cherfi. Zu rechnen ist vor allem mit dem technisch versierten Hirose, der in der Vorbereitung auch als Torjäger Pluspunkte sammelte.

Cherfi wollte in der Vorbereitung "gravierend am Defensivverhalten arbeiten", das in der Hinrunde eine der Achillesfersen des VfR war und in den 18 absolvierten Begegnungen zu stattlichen 34 Gegentoren führte. Nur bei drei Klubs schlug es häufiger ein. Durch die permanenten Ausfälle war dies aber nur in den vergangenen beiden Wochen möglich. Für den VfR-Trainer aber nichts Ungewohntes: "Das ist im Amateurfußball einfach so. Wir werden daher in die Saison hinein versuchen, die Defizite aufzuarbeiten."

Vor TuRu zeigt Cherfi Respekt, wirft aber auch die eigene Stärke in die Waagschale: "Eine disziplinierte Mannschaft, die ihre Stärke in ihrer Geschlossenheit und in der Offensive hat und sicher das Hinspiel gut machen will. Aber wir sind im Offensivbereich auch gut besetzt. Ich denke, dass wir eine interessante Partie sehen werden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfR Fischeln startet mit Heimspiel gegen TuRu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.