| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfR Fischeln trifft im Abstiegskampf auf SW Essen

Krefeld. Ist die Abstiegsfrage schon geklärt? Es sieht stark danach aus, denn zwischen den vier akut gefährdeten Teams und der Nichtabstiegszone klafft eine unverändert große Lücke. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass auch der VfR Fischeln den Kopf nicht mehr aus der Schlinge ziehen kann. 27 Punkte sind für die Krefelder zwar noch zu vergeben, doch der Rückstand von neun Punkten, der nach der 2:4-Niederlage in Hiesfeld zu Buche steht, scheint doch einfach zu groß.

So lange rechnerisch aber alles noch möglich ist, gilt trotz der schwierigen Lage die Devise, das Unmögliche möglich zu machen. Dass die Grün-Weißen Willens sind, stellten sie in den vergangenen Wochen unter Beweis. Mit Ausnahme der ersten Halbzeit in Hiesfeld bot das letzte Aufgebot ansprechende und insbesondere engagierte Leistungen. Das ist auch morgen notwendig, soll aus dem Heimspiel gegen ETB SW Essen (15 Uhr) etwas Zählbares an der Kölner Straße bleiben. Denn die seit fünf Spielen ungeschlagenen Gäste um Top-Torjäger Marvin Ellman (25 Treffer) haben derzeit einen extrem guten Lauf. Was die Startelf des VfR angeht, ist mit David Machnik und Philip Reichardt zu rechnen, die der Mannschaft zuletzt nach ihrer Einwechslung positive Impulse in Defensive und Offensive gaben.

(uwo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfR Fischeln trifft im Abstiegskampf auf SW Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.