| 15.00 Uhr

Fußball
Viktoria glückt die Revanche – und wie !

Es konnte nicht erwartet werden, dass sich Frauenfußball-Verbandsligist SC Viktoria Krefeld im Spiel beim 1. FC Wülfrath zahlenmäßig für die 1:9 Hinspiel-Niederlage revanchieren würde, aber der 5:1 (2:0) Sieg im Rheinkalk-Stadion war mehr, als Trainerin Ulli Scheidweiler erwartet hatte.

Und er hat vor allem dafür gesorgt, dass sich die Viktoria im Mittelfeld der Tabelle etablierte, der Abstand zum Sechsten FCR Duisburg II beträgt nur noch fünf Punkte. Von Beginn an waren die Gäste dominierend, doch wie schon so oft versagten sie vor dem Tor. Und wenn Wülfrath vor das Krefelder Tor kam, musste Torhüterin Sarah Pakulat oft Kopf und Kragen riskieren, um einen Rückstand zu verhindern.

Die 1:0 (18.) Führung für Krefeld stoppte die Wülfrather Offensive, und prompt fiel auch durch Tatjana Jöris das 2:0. Nach dem 1:2 Anschlusstor (63.) wurde die Partie hektisch, doch alle Bemühungen der Hausherrinnen wurden durch das 3:1 (77.) beendet. Melanie Kimpeler traf mit einem Freistoß aus 25 Meter. Canan Senkul erhöhte auf 4:1, und Melanie Morenz machte das Endergebnis in der Nachspielzeit perfekt. "Ich bin endlich mal zufrieden mit der Chancenverwertung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir unsere Chancen auch in Treffer umgemünzt", sagte die Trainerin.

Im ersten Spiel in der Landesliga unter dem neuen Trainer Ralf Schmitter, zeigten die Frauen des TuS St. Hubert eine Leistungssteigerung. Es reichte zwar nicht zu einem Heimsieg gegen den TSV Kaldenkirchen, doch bei der 1:3 (1:1) Niederlage waren gute Ansätze zu erkennen. Im zweiten Durchgang wurde der Gast stärker und gewann gegen die junge St. Huberter Mannschaft doch noch. Das Tor erzielte Susanne Wylenzek.

Der SV Grefrath blieb beim Spiel in Neuss-Weißenberg unter seinen Möglichkeiten. Zwar dominierte er im ersten Durchgang und ging auch durch Amelie Kudlich mit 1:0 in Führung (15.), doch in der zweiten Halbzeit ließ die Leistung nach. Das nutzten die Gastgeber und gingen mit 2:1 in Führung. Kurz vor dem Ende fiel das 3:1.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Viktoria glückt die Revanche – und wie !


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.