| 00.00 Uhr

Lokalsport
VT Kempen gibt nach der Pause den Sieg aus der Hand

Landesliga. Handball: Mit 26:30 wurde das Heimspiel verloren.

Für die Herren-Mannschaft der Vereinigten Turnerschaft Kempen spitzt sich die Lage in der Landesliga weiter zu. Am Samstagnachmittag verlor die Mannschaft von Trainer Duc Bui das "Vier-Punkte-Spiel" gegen die HG Kaarst/Büttgen mit 26:30 (14:12) und hat nun vier bereits Zähler Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

Vor der Partie gab es zunächst hoffnungsvolle Nachrichten für die Kempener. Die zuletzt schmerzlich vermissten Leistungsträger Tobias Birkmann, Philipp Pastoors und Frederik Neitzel stellten sich in den Dienst der Mannschaft und hoben die Qualität deutlich an. Da auch Neuzugang Maximilian Ginders einen guten Start erwischte, sah die erste Hälfte sehr ansprechend aus. Die bitter benötigten Punkte entglitten dem Vorletzten dann jedoch nach dem Seitenwechsel.

"Uns fehlte nach der Manndeckung gegen Ginders erneut die Durchschlagskraft im Angriff. Von den immer noch angeschlagenen Akteuren durften wir keine Wunderdinge erwarten. Die Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten tut natürlich weh", sagte Bui.

Kempen: Hanka, Schuhmacher - Birkmann (3), Neitzel (2), Pastoors (4), Hegger, Dohmen (3), Roeseler (3), Klein (5), Ginders (1), Berghs, Franz, Westhofen (5).

(MP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VT Kempen gibt nach der Pause den Sieg aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.