| 00.00 Uhr

Lokalsport
Willich ist in Mennrath Außenseiter

Lokalsport: Willich ist in Mennrath Außenseiter
Brian Drubel steht St. Tönis wieder zur Verfügung- FOTO: fupa
Bezirksliga 4. Fußball: Teutonia erwartet Gnadental, der SSV Grefrath die Zweite des 1. FC

Den schweren Gang zum starken Aufsteiger Victoria Mennrath vor der Brust hat am 13. Spieltag der auf dem drittletzten Abstiegsplatz rangierende VfL Willich. Ihm tat in den unteren Gefilden vor allen Dingen der Auswärtssieg von Strümp nicht gut. Ob für diese Partie Tom Boeken Einsatz bereit ist - er musste zuletzt verletzungsbedingt passen -, ist noch ungewiss. Ohne den Youngster ist die Abteilung Attacke der Theißen-Auswahl nur die Hälfte wert.

Offensivsorgen hat dagegen der SSV Grefrath seit einiger Zeit nicht mehr. Die dadurch fast zwangsläufig eingetretene Entwicklung sind drei Erfolge hintereinander. Gegner 1. FC Mönchengladbach II hat aktuell den umgekehrten Weg eingeschlagen und ist, nach verheißungsvollem Start, schon auf Platz 13 abgesackt. Die Querelen bei der in der Landesliga kickenden Ersten scheinen auch nicht spurlos am Team von Trainer Manuel Moreira vorbeigegangen zu sein.

Alles im Lack ist bei Teutonia St. Tönis. Das Kerwer-Team grüßt von ganz oben, was auch im Sommer der Plan war. Und weil der Kader da personell groß genug ausgestattet wurde, sind auch fehlende Akteure kein Problem. Mit Brian Drubel und Jan Siebe stehen mittlerweile für das Heimspiel gegen die DJK Neuss-Gnadental zwei Spieler in den Startlöchern, die zuletzt bzw. länger fehlten. Da sollte es dann keine Rolle spielen, dass Oliver Wersig zuletzt Rot sah, was für einen Neuzugang aber kein guter Einstand ist.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Willich ist in Mennrath Außenseiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.